Peter Mannsdorf. Mannsdorf

Peter Mannsdorf. Mannsdorf

Nienburg 04.03.2018 Von Die Harke

Jugendbuchlesung in der „Bücherbutze“

Über einen Zwölfjährigen mit depressivem Vater

Autor Peter Mannsdorff liest am kommenden Freitag, 9. März, ab 19 Uhr im Nienburger Buchladen „[DATENBANK=3745]Bücherbutze[/DATENBANK]“ an der Langen Straße aus seinem neuesten Jugendbuch vor. Es heißt „Party im Kopf“ und richtet sich nach Angaben der Veranstalter an Jugendliche ab zwölf Jahren. Das Buch handelt vom zwölfjährigen Robbi und dessen Erfahrungen zu Beginn seiner Pubertät mit seinem depressiven Vater. „Wenn man zwölf ist, fangen die Eltern an, peinlich zu werden“, heißt es von den Veranstaltern zu dem Buch: „Aber so peinlich zu sein wie Robbis Vater – das muss man erstmal schaffen. Er hört lautstark Grönemeyer, wirft mit Geld um sich, stürmt in Robbis Klasse, um Werbung für eine merkwürdige Kinderpartei zu machen. Robbi fürchtet: Papa hat wieder Party im Kopf. Denn sein Vater ist manisch-depressiv. Mal ist er völlig überdreht, mal abgrundtief traurig. Damit ihm geholfen werden kann, kommt er schließlich in eine Klinik. Zwei Jahre später hat seine Ärztin den Eindruck, dass sich erneut eine manische Phase anbahnt. Vorsichtshalber will sie Robbis Vater wieder einweisen. Doch der fühlt sich stabil und sagt nein. Und geht mit seinem Sohn auf eine abenteuerliche Flucht nach Frankreich.“

Mannsdorff wurde 1957 in Berlin geboren und arbeitete während seines Französisch- und Deutschstudiums als Betreuer in deutsch-französischen Kinder- und Jugendlagern. Seit 1990 schreibt er und ist in Deutschland häufig auf Lesetouren.

Anmeldung unter Telefon (0 50 21) 6 22 58 oder E-Mail buecherbutze@gmx.de. Der Eintritt kostet 7,50 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.