Jugendpfleger Markus Sieling am Billardtisch im großen Aufenthaltsraum des neuen Jugendhauses. Fotos: Hildebrandt

Jugendpfleger Markus Sieling am Billardtisch im großen Aufenthaltsraum des neuen Jugendhauses. Fotos: Hildebrandt

Liebenau 16.05.2022 Von Arne Hildebrandt

Jugendszene

Jugendhaus saniert: Wo Jugendliche auch laut sein dürfen

Nach der Schließung des Liebenauer Jugendzentrums „1001“ 2016 lief die Jugendarbeit auf Sparflamme – bis im April 2019 Jugendpfleger Markus Sieling kam. Jetzt hat Liebenau endlich wieder ein Jugendhaus und sogar einen schalldichten Kellerraum für Bandproben.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2022, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen