23.12.2012

Jugendliche besonders willkommen

Steyerberger KulturImpuls bietet auch im kommenden Jahr Opernfahrten nach Bremen an

Steyerberg (DH). Besonders an junge Leute, aber auch an junge Erwachsene richten sich die Opernfahrten, die der Steyerberger KulturImpuls für das kommende Jahr ausgearbeitet hat.

Am Sonnabend, dem 2. Februar, geht es nach Bremen in die Oper „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagoni“ nach einem Lehrstück von Bertolt Brecht in der Vertonung von Kurt Weil. Dazu schreibt Organisator Horst Peters: „Die Oper spielt in fast allen Räumen und Fluren, selbst auf der Straße vor dem Theater. In glanzvoller logistischer Leistung kann man überall im Haus der Oper beiwohnen. Die Stadt soll Geld bringen und wird eine ‚Netzestadt‘, doch das System lässt sich nicht überlisten, statt Geld kommt Unzufriedenheit. In Depression verfolgen die Figuren den Untergang ihrer Stadt: zu Tode fressen und saufen, leer vögeln und kaputt boxen.

Die Idee dahinter sind die wesentlichen Fragen unserer Zeit: Wie wollen wir leben? Was heißt Gemeinschaft? Wo bin ich Mensch?“

Los geht es um 15.30 Uhr am Bahnhof in Nienburg. Erwachsene zahlen 40 Euro, Schüler 20 Euro.

Ebenfalls schon jetzt anmelden kann man sich für Freitag, den 12. April. Unter dem Motto „Theater von hinten“ wird hinter die Kulissen des Bremer Theaterbetriebes geschaut. Abend steht dann die romantische Oper „Der Freischütz“ in einer aktuellen Neuinszenierung auf dem Programm. ür diese Fahrt zahlen Erwachsene 55 Euro, Schüler sind mit 25 Euro dabei.

Die halbjährliche übliche Opernfahrt führt am 2. Juni wiederum nach Bremen zu Mozarts „Cosi fan tutte“.

Möglichst umgehende Anmeldungen zu allen Angeboten werden im Kulturbüro, Lange Straße 26, unter Telefon 0 57 64/94 26 59 oder 0 57 64/ 4 57 bzw. unter soundstarton@t- online.de entgegengenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.