Skat-Meisterin der Nordertorschule: Julia Arnold. Kottner

Skat-Meisterin der Nordertorschule: Julia Arnold. Kottner

Nienburg 04.05.2018 Von Die Harke

Julia Arnold mit sagenhafter Ausbeute

Die Grundschülerin wird erste Skat-Meisterin der Nordertorschule

Julia Arnold hat sich bei den erstmals ausgetragenen Skat-Meisterschaften der Nienburger Nordertorgrundschule den Titel mit einem tollen Ergebnis gesichert. An der Nordertorgrundschule gibt es seit Beginn des Schuljahrs 2017/18 eine Skat-Arbeitsgemeinschaft, in der in jedem Schulhalbjahr acht Kinder der dritten und vierten Klassen die Grundlagen des Skatspiels vermittelt bekommen.

Julia Oelfke und Gertrud Kottner leiten diese AG mit dem Ziel, das Wissen um dieses mittlerweile von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe ernannten Spiel an die Jüngsten weiter zu geben, damit auch in Zukunft in geselliger Runde zu dritt oder zu viert am Tisch gesessen werden kann, wo es ums Reizen, Drücken, Stechen geht.

Rechtzeitig vor dem Sommerprogramm der Schulen mit Klassenfahrten, Projektwochen und den letzten Klassenarbeiten vor den großen Ferien wurden nun die erste „Skat-Schüler-Meisterschaft“ an der Grundschule ausgetragen. Von den 16 Skat-AG-Absolventen meldeten sich zehn für das Turnier an, dazu folgten vier Eltern der Einladung und haben mit ihren Kindern an einer Tandem-Wertung teilgenommen.

Der Spielstärke und Konzentrationsfähigkeit der Kinder angemessen waren von den Organisatorinnen Oelfke und Kottner zwei Serien à acht Spielen angesetzt, pro Serie stand eine Stunde reine Spielzeit zur Verfügung. Dank tatkräftiger Unterstützung durch die Schulleiterin Britta Schäfer gab es in der Spielpause Kuchen und Kaltgetränke, für die Erwachsenen stand auch Kaffee zur Verfügung, zwischendurch fielen immer mal wieder kleine Tüten mit HARKE-Gummibärchen auf die Spieltische.

„Es wurde viel gelacht und natürlich auch auf die Einhaltung der Skat-Wettspielordnung geachtet“, berichtet Kottner. Am Ende eines spielstarken Nachmittags gab es natürlich auch eine Siegerehrung, bei der von der Firma Fleischer, der Volksbank und der HARKE gesponserte Sachpreise an die Nachwuchsspieler übergeben werden konnten.

Die beste Spielerin und somit erste „Schul-Skatmeisterin“ der Grundschule wurde Julia Arnold mit sagenhaften 778 Spielpunkten. „Keine schlechte Leistung bei nur 16 Spielen, das macht so manchen Erwachsenen sprachlos – hochgerechnet käme sie bei einer „großen“ Serie auf über 2000 Spielpunkte“, merkt Kottner an.

Für dieses tolle Ergebnis erhielt sie eine Urkunde über den verdienten ersten Platz und eine Luftmatratze für die kommende Bade-Saison. Auf den Plätzen folgten Janek Alteruthemeyer (404) und Hannah Boss (288, dicht gefolgt von Saskia Dreier (287).

In der Tandem-Wertung setzte sich ebenfalls Julia Arnold, die mit ihrem großen Punktevorsprung ihre Mutter als Partnerin mit dem ersten Tandem-Platz belohnte.

Die Eltern erhielten Gutscheine für eine Teilnahme am freitäglichen Preisskat im Skatverein „Karo-As“ Nienburg und eine Einladung zur Nienburger Spargel-Skat-Stadtmeisterschaft, die am Sonntag, 27. Mai, ab 14 Uhr im „Hotel zur Krone“ für jedermann ausgetragen wird. „Einfach vorbeischauen und mitmachen, es lohnt sich!“, wirbt Kottner.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.