Junge Frauen - starke Themen: Die Broschüre kann auch bei Petra Bauer angefordert werden. Foto: Landkreis Nienburg

Junge Frauen - starke Themen: Die Broschüre kann auch bei Petra Bauer angefordert werden. Foto: Landkreis Nienburg

Landkreis 25.01.2020 Von Die Harke

Junge Frauen - starke Themen

Kreis-Gleichstellungsbeauftragte hat Facharbeiten von Schülerinnen zusammengefasst

Unter dem Titel „Junge Frauen – Starke Themen“ hat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Nienburg, Petra Bauer, eine Dokumentation herausgebracht, die von Bürgerinnen und Bürgern angefordert werden kann.

Die Dokumentation in Form einer Broschüre enthält vier im vergangenen Jahr von den Logen prämierte Facharbeiten von fünf Schülerinnen heimischer Gymnasien. In seinem Grußwort dankt Landrat Detlev Kohlmeier den Schülerinnen dafür, dass sie ihre Texte für diese Veröffentlichung zur Verfügung gestellt haben.

Bauer teilt mit, dass die ersten Plätze der Prämierungen mehrheitlich auf die Arbeiten von Schülerinnen gefallen waren. „Mein Interesse als Gleichstellungsbeauftragte war geweckt, zumal die jungen Frauen mit Ihren Facharbeiten ein breites Spektrum an Themen boten“, so Bauer. Nach Rücksprache mit den Logen und den Schulleitungen nahm sie Kontakt zu den Schülerinnen auf.

„Ich habe mit allen Schülerinnen ein persönliches Gespräch geführt. Dabei ging es jeweils sowohl um die Themen und Inhalte der Facharbeit als auch um deren Zusammenhang mit der jeweiligen persönlichen Situation und dem Lebensbezug der jungen Frauen“, erläutert Bauer. „Mich haben die Mädchen selbst und die Gespräche mit ihnen sehr beeindruckt!“

Mich haben die Mädchen selbst und die Gespräche mit ihnen sehr beeindruckt!

Petra Bauer, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Nienburg

Um zu dokumentieren, dass junge Menschen, in diesem Fall Schülerinnen der 11. und 12. Jahrgänge, sich mit sehr unterschiedlichen Themen beschäftigen, hat Bauer die Facharbeiten zu einer Broschüre zusammengestellt. Ergänzt werden die Arbeiten von jeweils persönlichen Vorstellungen der Schülerinnen. Darin erzählen sie von sich, berichten, wie sie auf das jeweilige Thema gestoßen sind und was sie im Laufe der Erstellung der Facharbeit bereits für sich persönlich mitgenommen haben.

Die Themen der dokumentierten Facharbeiten erstrecken sich von „Frauen in Führungspositionen“, über „Stellung und Bedeutung von Frauen im Hochmittelalter“, „Muslimische Frauen im Spannungsgefüge zwischen Tradition und Moderne“ bis hin zu „Der Umgang mit der religiösen Figur der Maria Magdalena innerhalb der christlichen Kirche“. Sie nehmen damit gesellschaftliche, religiöse sowie genderspezifische Fragestellungen auf.

„Ich freue mich, wenn Bürgerinnen und Bürger an dieser Broschüre Interesse zeigen“, teilt Bauer mit.

Die Broschüre ist kostenlos an der Information im Kreishaus des Landkreises in Nienburg zu bekommen oder direkt bei der Gleichstellungsbeauftragten Petra Bauer über gleichstellungsbeauftragte@kreis-ni.de.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2020, 19:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.