Die Bläser der Albert-Schweitzer-Schule präsentierten ihr Können. Henkel

Die Bläser der Albert-Schweitzer-Schule präsentierten ihr Können. Henkel

Nienburg 13.12.2017 Von Die Harke

Junge Musiker boten Weihnachtszauber in der Pausenhalle

Bläsergruppen der Jahrgänge 5 und 6 sowie die Bläser-AG der Nienburger Albert-Schweitzer-Schule präsentierten ihr Können

Groß war die Aufregung der jungen Musiker der Nienburger [DATENBANK=4419]Albert-Schweitzer-Schule[/DATENBANK] (ASS), als sich die Pausenhalle im Schulgebäude der ASS am Nordertorstriftweg immer mehr füllte. Die Bläsergruppen der Jahrgänge 5 und 6, die Bläser-AG sowie der größte Teil der Klasse 5D hatten unter der Leitung der beiden Lehrerinnen [DATENBANK=1614]Christina Hinzmann-Suckel[/DATENBANK] und [DATENBANK=1615]Elisabeth Vogels[/DATENBANK] fleißig geprobt und freuten sich nun darauf, ihre Stücke zu präsentieren. Wie immer bei dieser Veranstaltung konnten sich die Eltern bereits ab 16 Uhr bei warmen Getränken und selbstgemachen Kuchen der Indien-AG einfinden und sich zum gemütlichen Austausch treffen, während ihre Kinder sich auf ihren Auftritt vorbereiteten.

Um 17 Uhr wurde das Konzert durch die Bläsergruppe Jahrgang 5 eröffnet, die nach ihren ersten, knapp dreimonatigen Erfahrungen mit ihren neuen Instrumenten in der Gruppe erstmals auftraten. Im Anschluss spielte die Bläser-AG anspruchsvolle mehrstimmige Sätze bekannter Stücke wie „Viva la vida“ und „Fluch der Karibik“, aber auch bekannte Weihnachtslieder.

Die Bläsergruppe Jahrgang 6 brachte ebenfalls Weihnachtslieder zu Gehör, entführte die Zuhörer danach aber mit einer Afrika-Suite in tropische Gefilde. Da war nicht nur spielerisches Können gefragt, sondern auch andere Fähigkeiten. So mussten die Kinder bei dem Stück „Reptilien“ zwischendurch wie eine Schlange zischen, ängstlich kreischen oder auch nach der Warnung „Ein Krokodil!“ auf ihre Stühle klettern und die letzten Takte des Stückes von dort im Stehen spielen. An dieser „ganz speziellen Art des Musizieren“ hatten sowohl die musizierenden Kinder als auch das Publikum seinen Spaß.

Einen ganz anderen Klang bot die Klasse 5D. Sie begleitete auf Bellplates, das sind Instrumente mit glockenartigem Klang, das Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“. Und bevor zum Abschluss wieder die Bläser erklangen, sang die Klasse 5D mit großer Begeisterung noch das Weihnachtslied „Lieber guter Weihnachtsmann“.

Am Ende wurde viel Platz gebraucht, denn alle Gruppen spielten gemeinsam „Fröhliche Weihnacht überall“. Nach diesem fulminanten Ende – immerhin spielten hier über 40 Bläser – wurden alle Mitwirkenden mit viel Applaus bedacht, und Eltern sowie Kinder konnten weihnachtlich eingestimmt nach Hause gehen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.