Der weltberühmte Pianist Justus Frantz spielt am 21. Juli im Giebelsaal Werke von Brahms und Mozart. Foto: Frantz

Der weltberühmte Pianist Justus Frantz spielt am 21. Juli im Giebelsaal Werke von Brahms und Mozart. Foto: Frantz

Nienburg 08.07.2021 Von Die Harke

Justus Frantz für Geimpfte, Genesene und Getestete

Konzert im Giebelsaal: Am 21. Juli um 20 Uhr spieltder weltberühmte Pianist Werke von Mozart und Brahms

Justus Frantz sollte ursprünglich bereits im Februar bzw. Juni ein Klavierkonzert im Giebelsaal geben. Nachdem sein Konzert aus bekannten Gründen verschoben werden musste, spielt er nun am Mittwoch, 21. Juli, um 20 Uhr Werke von Brahms und Mozart.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Es sind noch weitere Karten verfügbar.

Alle Konzertbesucher müssen vollständig geimpft, getestet oder genesen sein

Veranstaltungsleiter Jörg Meyer teilt mit: „Wir freuen uns, dass es die nun wieder günstigeren Umstände erlauben, dass Justus Frantz bei sicheren Rahmenbedingungen gastiert. Voraussetzung für den Konzertbesuch im Giebelsaal ist ein offizieller Nachweis im Sinne des Infektionsschutzes. Alle Konzertbesucher müssen vollständig geimpft oder bereits genesen sein, bzw. einen aktuellen negativen ‚Corona-Schnelltest‘ vorweisen. Nur ein Teil der maximal 185 Plätze wird besetzt sein. Einzelne Besucher, die sich scheuen, ohne Abstand neben anderen Gästen zu sitzen, können sich auch am Abend noch auf freie Plätze weiter hinten im Giebelsaal umsetzen lassen.

Am Veranstaltungstag besteht die Gelegenheit, sich bis voraussichtlich 19 Uhr testen zu lassen: Eines der Schnelltestzentren wird dann geöffnet sein. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.“

In dem moderierten Konzert spielt Justus Frantz Werke von Brahms und Mozart, gibt Erläuterungen zu den Stücken, den Lebensdaten der Komponisten und dem damaligen Zeitgeschehen. Der Pianist schildert kurzweilig und anekdotenreich die Entstehung der Werke und erklärt mit Klangbeispielen sowohl ihre formalen Grundlagen als auch inhaltlichen Besonderheiten. Diese Kulturveranstaltung der Stadt Nienburg findet mit Unterstützung der Sparkasse Nienburg statt.

Karten sind erhältlich per Telefon (0 50 21) 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de, im Internet unter theater.nienburg.de sowie nach Terminabsprache persönlich in der Theaterkasse im Stadtkontor.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2021, 08:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.