Matthias Reuter versteht sich auf politisches oder literarisches Kabarett ebenso wie auf Wortbeiträge und Gesang. Sebastian Mölleken

Matthias Reuter versteht sich auf politisches oder literarisches Kabarett ebenso wie auf Wortbeiträge und Gesang. Sebastian Mölleken

Nienburg 28.12.2017 Von Die Harke

Kabarett mit Klavier

Matthias Reuter denkt „auswärts“: am 13. April im Kulturwerk

„Auswärts denken mit Getränken“ heißt das Kabarettprogramm von Matthias Reuter, mit dem er am Freitag, 13. April, um 20 Uhr im [DATENBANK=340]Nienburger Kulturwerk[/DATENBANK] auftritt. Und das könnte auch das Motto für die Zuschauer sein. Wenn man zu Hause mal in Ruhe denken will, dann ist man ja sehr oft abgelenkt. Man hat sich gerade hingesetzt und schon ruft wieder einer an. Und wenn nicht, dann ruft man selbst jemanden an und fragt, warum keiner anruft. Im internetfähigen Smartphone trägt man ständig die ganze Welt mit sich herum. Fortwährend klopfen irgendwelche Informationen an die Tür. Tagesschau App, Spiegel Online, Facebook, E-Mails, SMS, Twitter, What’sApp-Nachrichten, neue Kino-Trailer, Radio, Werbefernsehen oder einfach geschwätzige Bekannte – eine kontemplative Lebensweise ist kaum noch denkbar.

Der Kabarettist Wolfgang Neuss hat in den sechziger Jahren einmal den schönen Satz gesagt: „Heute mach ich mir kein Abendbrot, heute mach ich mir Gedanken.“ Zu der Zeit ging das noch. Mittlerweile ist zu Hause denken kaum noch möglich. Darum probiert Matthias Reuter jetzt mal was Neues aus: Er denkt auswärts. Und zwar da, wo er am wenigsten abgelenkt ist: auf der Bühne im Kabarett. Dazu spielt er Klavier.

Das Publikum ist herzlich eingeladen, im Rhythmus mitzudenken. Oder etwas zu trinken. Oder beides. Auswärts denken mit Getränken – das müsste im Synonymwörterbuch ohnehin seit Jahren neben dem Begriff Kabarett stehen. Und ein Blick in die Tagespresse zeigt: Gute Gründe zum Denken und Trinken gibt es immer wieder aufs Neue.

Matthias Reuter stammt aus dem Ruhrgebiet. Dort, in Oberhausen, wohnt und bleibt er auch. Studiert hat er Germanistik mit Magisterabschluss, das sogenannte Kleinkunst-Fachabitur. Seit 2010 kann er davon leben, sagt sein Vermieter. Bis 2070 muss er davon leben, sagt sein Rentenbescheid. „Auswärts denken mit Getränken“ ist sein viertes Abendprogramm.

Der Eintritt beträgt 18,50 Euro, ermäßigt 14 Euro. Infos und Kartenbestellungen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, unter Telefon (05021)922580, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de oder unter www.nienburger-kulturwerk.de mit Auswahl des Wunschsitzplatzes.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.