Am heutigen Sonntag laden in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wieder einige historische Mühlen zum „Tag der offenen Tür“ ein. Tourismus-Service

Am heutigen Sonntag laden in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wieder einige historische Mühlen zum „Tag der offenen Tür“ ein. Tourismus-Service

Bruchhausen-Vilsen 13.10.2018 Von Die Harke

Kaffee und Kuchen für den Abiball

Heute ist in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen Mühlentag

Am heutigen Sonntag laden in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen wieder einige historische Mühlen zum „Tag der offenen Tür“ ein, um Interessierten die Bedeutung, Geschichte und Funktion der „ältesten Kraftmaschine der Menschheit“ zu präsentieren.Die Mühlen und ihr Programm im Überblick:

Behlmer Mühle, Sulinger Straße 119, Engeln: Weithin sichtbar ist die freistehende Behlmer Mühle. Sie wurde 1876 als achteckiger, zweistöckiger Galerie-Holländer erbaut. In der Mühle sind neben einem Webstuhl verschiedene landwirtschaftliche Arbeitsgeräte ausgestellt. Das erwartet Sie am Samtgemeindemühlentag: Führungen durch die Mühle, heimatkundliche Gegenstände, Kaffee und Kuchen

Wassermühle Bruchmühlen, Bruchmühlen 2, Bruchhausen-Vilsen: Die Wassermühle Bruchmühlen gehörte als Neddermole zu dem 1216 gegründeten Prämonstratenserkloster Heiligenberg. Bis zum Frühjahr 1996 wurden pro Tag noch ca. 3 Tonnen Getreide gemahlen. Das erwartet Sie am Deutschen Mühlentag: Mühlen- und Mahlvorführung, Bauernmalerei und Türkränze, Kaffee und Kuchen. Die Bewirtung erfolgt am Samtgemeindemühlentag durch Schüler des 12. Jahrgangs des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen. Die Einnahmen möchten die Schülerinnen und Schüler unter anderem für den Abiball einsetzen.

Klostermühle Heiligenberg, Heiligenberg 2, Bruchhausen-Vilsen: Die im Erholungsgebiet Heiligenberg gelegene Wassermühle war die Obere Mühle des Prämonstratenserklosters, das sich ganz in der Nähe befand. Die Mühle wird seit 1996 gastronomisch genutzt. Weitere Infos zu den Aktionen und Öffnungszeiten am Mühlentag auf www.forsthaus-heiligenberg.de.

Noltesche Mühle, Mühlenweg, Süstedt: 1997 ging die Mühle samt Mühlenteich in das Eigentum der Gemeinde Süstedt über und wurde von da an bis 1999 gründlich restauriert. Seit 1998 treibt die Turbine auch einen Generator an. Das erwartet Sie am Deutschen Mühlentag: Führung durch die Mühle, Vorführung der Turbinentechnik und Kornmahlen, frischer Butterkuchen aus dem Steinbackofen sowie selbstgebackene Torten, Kaffee und Kaltgetränke, wechselnde Ausstellungen und Aktivitäten

Nicht dabei sind heute die Fehsenfeldsche Mühle, die Feldmühle Martfeld und die Stühr-Mühle.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.