Die glücklichen Absolventen des Nienburger Dojang. Foto: von der Haar

Die glücklichen Absolventen des Nienburger Dojang. Foto: von der Haar

Nienburg 05.11.2021 Von Die Harke

Kampfsport: 17 Schüler des Dojang Nienburg erlangen höhere Gürtelgrade

MTV Nienburgs Taekwon-Do Sparte mit erster Prüfung nach einem Jahr

Dass die Folgen der Corona-Pandemie im Sport ihre Spuren hinterlassen haben, merkten auch die Aktiven der Sparte Taekwon-Do des MTV Nienburg. So dauerte es nach Wiederaufnahme des Trainings in physischer Präsenz einige Zeit, bis die Schüler wieder auf dem technischen Stand von vor den Lockdowns gebracht wurden.

„Vor Allem hat die Motorik und Koordinationsfähigkeit in der Zeit ohne Präsenztraining gelitten. Diese Probleme haben wir mittlerweile beheben können“, merkt Trainer Henning von der Haar an. Jetzt zeigten 17 seiner Schüler bei der Kup-Prüfung, dass sie bereit sind, sich den nächsten Herausforderungen zu stellen.

In der heimischen Triftweghalle wurde von den Kampfsportlern von 8 bis 51 Jahren alles abverlangt. Im Bereich Tul (Formenläufe) zeigten die weißgurte Solmaz Sharifi, Jasmin Bäck und Lukas Tatzko mehr als überzeugende Darbietungen. Diese zogen sich durch die gesamte Prüfung, sodass am Ende entschieden wurde, sie zum 8. Kup (Schülergrad-Gelbgurt) zu graduieren.

Die Partnerübung von Leon Schomburg und Kevin von der Haar. Foto: von der Haar

Die Partnerübung von Leon Schomburg und Kevin von der Haar. Foto: von der Haar

Schwierige Aufgaben für von der Haar und Schomburg

Im Anschluss an die Formenläufe, bei denen je nach Gürtelgrad immer anspruchsvollere und komplexere Techniken gefordert werden, wurden Kombinationen in Folge (Gibon yonsup) abgefragt. Von Blöcken in verschiedenen Höhenstufen über Faust- und Fingerspitzstöße bis zu verschiedenen Kicks wurde ein ganzes Spektrum abverlangt. Die schwierigsten Aufgaben stellten die Prüfer den beiden Blaugurten Kevin von der Haar und Leon Schomburg, bei ihnen wurden ebenso gedrehte als auch gesprungene Trittkombinationen gefordert.

Der Bruchtest von Giulia Schmidt. Foto: von der Haar

Der Bruchtest von Giulia Schmidt. Foto: von der Haar

Bei den Partnerübungen im Bereich 3-, 2- und 1-Schrittkampf sowie Fußkampf, Freikampf und Selbstverteidigung wurde überprüft, ob sich das Distanzgefühl wie auch die genaue Ausführung der Techniken und Stellungen verbessert hat. Nach den Theorieüberprüfungen und den abschließenden Bruchtests ließen die anfangs noch aufgeregten Prüflinge keine Zweifel daran, dass alle ihren nächsten Grad erreicht haben.

Alle Prüflinge mit ihren neuen Graduierungen im Überblick:
9. Kup: Thore Schilling.
8. Kup: Bjarne Kammerer, Lukas Tatzko, Jasmin Bäck, Liam Schmidt, Tim Homann, Dominik Bäck und Solmaz Sharifi.
7. Kup: Henrik Vehrenkamp, Mariella Schomburg und Miran Al-Abo.
6. Kup: Sophia Steinmeyer und Giulia Schmidt.
5. Kup: Holger Steinmeyer.
4. Kup: Sylvia Stahlsmeyer.
3. Kup: Leon Schomburg, Kevin von der Haar.

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2021, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.