Elena Markwardt beim Bruchtest. Foto: Budox Nienburg

Elena Markwardt beim Bruchtest. Foto: Budox Nienburg

Nienburg 02.06.2021 Von Die Harke

Kampfsport: Familie Markwardt zieht Taekwon-Do einem Sonntagsausflug vor

Meisterprüfung statt Fahrradtour

Der Budox-Sportpark Nienburg hat jüngst in der koreanischen Kampfkunst Taekwon-Do sowie im Kick-Thai-Boxen fünf Prüflinge abgenommen. Drei Sportler waren für den Meistergrad im Taekwon-Do, dem 1. Dan gemeldet.

Aufgrund der Coronapandemie durften die Kampfsportler nur einzeln in der Trainingshalle ihre Prüfung ablegen. Durch Online-Trainingseinheiten haben die Athleten die gelernten Inhalte gefestigt und sich für die Gürtelprüfung umfangreich vorbereitet.

Familie Markwardt nahm gleich dreifach an der Prüfung zum 1. Dan teil und sagte eine ursprünglich geplante Fahrradtour doch noch ab. Mutter Elena Markwardt und ihre beiden Kinder sind seit 2017 im Budox-Sportpark aktiv und seitdem regelmäßig mit viel Leidenschaft beim Training. Elena Markwardt stammt aus Rumänien und auch dort hatte sie bereits Selbstverteidigungstechniken erlernt.

Heute weiß ich genau, wie ich mich verteidige, und bin durch den Kampfsport selbstbewusster geworden. Vivien Markwardt

„Wir wurden seit Tag eins bei Budox sehr herzlich aufgenommen, hier ist immer eine familiäre Atmosphäre. Das Mutter-Kind Verhältnis während des Trainings legen wir beiseite. Auch meine Kinder können mir etwas beibringen und wir alle sind gleichgestellt. Ich bin froh, hier angefangen zu haben“, sagt die leidenschaftliche Taekwondoka. Tochter Vivien bestätigt: „Vorher hatte ich Angst, als ich alleine draußen unterwegs war. Heute weiß ich genau, wie ich mich verteidige, und bin durch den Kampfsport selbstbewusster geworden. Auch mental tut mir dieser Sport gut, ich fühle mich ausgeglichener.‘‘

Bruder Luis hat Spaß am Training mit seinen Freunden aus dem Verein und freut sich über jede neue Technik, die er dazulernen kann. Das motiviere ihn immer wieder aufs Neue.

Alle drei waren aufgrund der Prüfung sehr nervös und angespannt, doch das legte sich schnell. Zudem errichten alle Sportler in den Prüfungen gute Punkte, sodass Großmeister Ilker Kaya seinen Schützlingen stolz gratulierte.

Das Team des Budox-Sportpark Nienburg wünscht allen Sportlern weiterhin viel Erfolg und freut sich auf weitere mutige Prüflinge. Der Verein bedankt sich bei seinen treuen Mitgliedern, die sie in dieser schwierigen Coronazeit unterstützt haben. Großmeister Kaya hofft, das Training für alle Mitglieder in den kommenden Wochen wieder normal anbieten zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2021, 19:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.