Bei der Wehr Duddenhausen (von links): die stellvertretende Fachbereichsleiterin Bürgerservice Bianca Meier, Bürgermeister Wilhelm Schröder, der neue stellvertretende Ortsbrandmeister Michael Karsten, Friedhelm Brüggemann, Frank Behrens, Heidrun Brüggemann, Stefan Wolf, Dietrich Bartels, Sandra Bartels, Heiner Ahnemann, Hans-Heinrich Müller, Günter Wendt, Jürgen Büsing und Ortsbrandmeister Boris Harries. Thiermann

Bei der Wehr Duddenhausen (von links): die stellvertretende Fachbereichsleiterin Bürgerservice Bianca Meier, Bürgermeister Wilhelm Schröder, der neue stellvertretende Ortsbrandmeister Michael Karsten, Friedhelm Brüggemann, Frank Behrens, Heidrun Brüggemann, Stefan Wolf, Dietrich Bartels, Sandra Bartels, Heiner Ahnemann, Hans-Heinrich Müller, Günter Wendt, Jürgen Büsing und Ortsbrandmeister Boris Harries. Thiermann

Duddenhausen 14.02.2019 Von Marion Thiermann

Karsten neuer Vize-Ortsbrandmeister

Feuerwehr Duddenhausen verabschiedet die langjähirgen Kommandomitglieder Brüggemann und Bartels

Die Freiwillige Feuerwehr Duddenhausen blickte im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus auf ein eher ruhiges Jahr zurück. Im vergangenen Jahr hatten sie nur einen Einsatz zu meistern, der Brand eines mit gepressten Schrottauto beladenen Lkws hatte es dafür in sich und forderte gleich mehrere Ortswehren. Die Wehr unter der Leitung von Ortsbrandmeister Boris Harries besteht derzeit aus 24 Aktiven, zwölf Alterskameraden und 48 Fördermitgliedern. Neben den regulären Diensten organisierten die Duddenhauser Brandschützer wieder einen Dienst für die Kinder- und die Jugendfeuerwehr Bücken, nahmen zusammen mit ihrem „großen Bruder“, wie sie die kooperierende Stützpunktwehr Bücken nennen, an der Großübung „Joint Cooperation“ teil, und zwei Kameraden absolvierten einen Kettensägen-Lehrgang. Mit den Samtgemeinde-Wettbewerben in Gandesbergen war man n mit dem jeweils 9. Platz bei den Leistungs- und den Alterswettbewerben zufrieden.

Von den Alterskameraden aus Duddenhausen hatten neben Fahrradtouren auch einige an der Tagestour nach Hamburg und an der Dreitagestour nach Berlin teilgenommen, sowie das Jugendfeuerwehrzeltlager in Rodewald und die Weihnachtsfeier der Samtgemeindealterskameradschaft besucht.

Im Fokus der Versammlung standen Wahlen, Ehrungen und zwei Verabschiedungen aus dem Ortskommando. Geehrt wurden Günter Wendt und Heiner Ahnemann mit dem Ehrenabzeichen des Niedersächsischen Feuerwehrverbands für ihre langjährige Mitgliedschaft von jeweils 50 Jahren.

Gewählt wurde Stefan Wolf zum Funkwart, Hans-Heinrich Müller zum Kassenwart und Schriftführer, als sein Stellvertreter und zusätzlich zum Atemschutzgerätewart Frank Behrens und zum Gerätewart Jürgen Büsing.

Zum neuen stellvertretendem Ortsbrandmeister wurde Michael Karsten gewählt, als Mitglied des Musikduos „Titus und sein Holzbein“ auch unter den Spitznamen „Holzbein“ bekannt.

Verabschiedet wurden die beiden langjährigen Kommandomitglieder Friedhelm Brüggemann und Dietrich Bartels. Friedrich Brüggemann war in seiner 30-jährigen Laufbahn in der Feuerwehr Duddenhausen zunächst 18 Jahre Ortsbrandmeister und zwölf Jahre Gerätewart. Dietrich Bartels war von 1993 an 24 Jahre lang der stellvertretende Ortsbrandmeister der Wehr. Nicht nur die beiden bekamen ein Geschenk überreicht, auch ihren Frauen wurde mit Blumensträußen dafür gedankt, dass sie ihre Männer all die Jahre immer wieder für die Feuerwehr entbehrt haben.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2019, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.