Der geplante Verlauf der Ortsumgehung. Skizze: Straßenbauverwaltung

Der geplante Verlauf der Ortsumgehung. Skizze: Straßenbauverwaltung

Nienburg 02.04.2020 Von Die Harke

Kartierung läuft schon

Die Vorarbeiten für den Bau der Ortsumgehung der B215 haben begonnen

Die Vorarbeiten für den Neubau einer Ortsumgehung der Bundesstraße 215 zwischen Nienburg und Rohrsen haben begonnen. Seit 1. April laufen die Kartierungsarbeiten, die nach Angaben der Straßenbauverwaltung bis 31. Oktober dauern werden. „Durch diese Vorarbeiten und Untersuchungen wird nicht über die Ausführung des geplanten Straßenbauvorhabens entschieden“, heißt es dazu.

Erfasst werden nach Behördenangaben floristische und faunistische Gegebenheiten sowie Geländeerhebungen. Die Kartierungen finden in einem Korridor statt, der für die Brutvögelkartierungen bis etwa 500 Meter von der landesplanerisch festgestellten Trasse reicht.

Die betroffenen Flurstücke liegen im Gebiet der Stadt Nienburg, in den Gemarkungen Erichshagen-Wölpe und Holtorf sowie in der Gemeinde Heemsen und Flecken Drakenburg. „Zur Durchführung der Vorarbeiten müssen Wege und Straßen begangen, Flurstücke betreten und Hilfsmittel zur Kartierung aufgestellt beziehungsweise ausgelegt werden“, heißt es weiter.

„Da die genannten Arbeiten im Interesse der Allgemeinheit liegt, sind die betroffenen Grundstückseigentümer und sonstigen Nutzungsberechtigten nach § 16a Bundesfernstraßengesetz (FStrG) verpflichtet, sie zu dulden. Die Arbeiten können auch durch Beauftragte der Straßenbauverwaltung durchgeführt werden. Etwaige durch diese Vorarbeiten entstehende unmittelbare Vermögensnachteile werden in Geld entschädigt. Sollte eine Einigung über eine Entschädigung in Geld nicht erreicht werden könne, setzt die Entschädigungsfeststellungsbehörde mit Sitz im Ministerium für Inneres und Sport, auf Antrag der Straßenbaubehörde, die Entschädigung fest“.

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2020, 18:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.