Die Grande Dame des Chansons kommt am 2. November mit ihren Hits ins Nienburger Theater. Katja Ebstein

Die Grande Dame des Chansons kommt am 2. November mit ihren Hits ins Nienburger Theater. Katja Ebstein

Nienburg 22.09.2019 Von Die Harke

Katja Ebstein: Gestern, heute, morgen

Die Grande Dame des Chansons kommt am 2. November mit ihren Hits ins Nienburger Theater

Katja Ebstein ist die Grande Dame des Chansons, sie ist ESC-Ikone und Publikumsliebling. Sie hat Songs veröffentlicht, die das höchste Klassenziel auf ihrem Terrain erreicht haben: sie wurden Evergreens. Am Samstag, 2. November, um 20 Uhr kommt sie mit ihrem Programm „Gestern, heute, morgen“ ins Nienburger Theater auf dem Hornwerk.

Bei ihrem ersten Konzert im nahezu ausverkauften Nienburger Theater mit weihnachtlichem Programm („Es fällt ein Stern herunter…“) wurden Katja Ebstein und ihr kongenialer Begleiter am Flügel, Stefan Kling, im Dezember 2016 vom Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert.

Sie spannt den Bogen von den Musicalerfolgen aus „Porgy and Bess“ oder „Evita“, über ihre Hits wie „Wunder gibt es immer wieder“ und „Theater, Theater“ bis hin zu „Dann heirat doch dein Büro“. Dieses Programm verbindet Poesie, starke Melodien, anspruchsvolle Balladen, poetische Chansons, musikalische Ohrwürmer und eine ausgesprochen scharfe Zunge zu einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis. Gesungen mit ihrer strahlenden, warmen Stimme, die über die Jahre ein schimmerndes Timbre wie poliertes Holz angenommen hat, erreichen die Songs unser Innerstes. Begleitet wird Katja Ebstein wieder von dem herausragenden und vielseitigen Pianisten Stefan Kling.

Katja Ebstein ist seit 35 Jahren auf der Bühne und hat in dieser Zeit über 30 Alben veröffentlicht. Sie hat sich einen Teufel geschert um Zielgruppen und Marketinganalysen, Trends, Einschaltquoten und Radioformate. Sie macht das, was sie für richtig hält, was sie vor sich verantworten kann und ihren Zuhörern vermitteln möchte. Sie hat ganz früh internationale Songpoeten wie Cat Stevens, Bob Dylan, Leonhard Cohen und Stevie Wonder in deutscher Sprache interpretiert. Sie hat die großen Musical- und Filmmelodien gesungen, hat Fernsehen gemacht und Theaterhauptrollen gespielt. “Plötzlich ahnst Du das Geheimnis dieser Künstlerin mit der ganz besonderen Stimme“, so der Autor und Journalist Jürgen Hartmann, „Es gibt nicht hier den Star auf der Bühne und da die persönliche Katja. Sie ist mehr als die Summe ihrer Talente. Sie ist immer sie selbst.“

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2019, 17:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.