Die Nienburger Wirtschaftsjunioren bei Famila. Foto: Wirtschaftsjunioren

Die Nienburger Wirtschaftsjunioren bei Famila. Foto: Wirtschaftsjunioren

Nienburg 16.12.2019 Von Die Harke

Kauf eins mehr – für die Tafel

Spendenaktion der Nienburger Wirtschaftsjunioren bei Famila

Die Wirtschaftsjunioren Nienburg haben bei Famila in Nienburg Lebensmittel für die Tafeln gesammelt und dabei 31 Kisten an Lebensmitteln, Konserven und Drogerieartikeln für sozial und wirtschaftlich benachteiligten Menschen ihrer Stadt gespendet.

Sechs der Nienburger Jungunternehmer und Führungskräfte, die sich als Wirtschaftsjunioren Nienburg zusammengeschlossen haben, haben an der Aktion teilgenommen.

Der Förderverein Nienburger Tafel hat Ausgabestellen in Nienburg, Stolzenau, Hoya und Neustadt. Alle Angehörigen der auf die Tafel angewiesenen Familien zusammengenommen werden dort insgesamt über 6.000 Kunden monatlich bedient.

„Es war sagenhaft, wie viele Menschen bereit waren, ein paar Teile mehr einzukaufen, um diese zu spenden. Durch die Vorbereichterstattung kamen sogar viele extra an dem Tag vorbei, nur um Spenden einzukaufen“, berichtet Timo Homann, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren.

„Durch das positive Feedback der Kunden von Famila hat uns die Aktion auch einen wirklich tollen Tag bereitet, und wir freuen uns, der Nienburger Tafel die Spenden zu überreichen.“ Die Kunden von Famila, die an diesem Samstag zum Einkaufen kamen, hätten gerne die Gelegenheit wahrgenommen, sich der Spendenaktion anzuschließen.

Sie erwarben ein oder zwei Produkte mehr und überreichten sie an die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren. In Ausnahmefällen wurde sogar gleich ein halber Einkaufskorb an haltbaren Lebensmitteln gespendet.

Die „Kauf eins mehr“-Aktion wurde bereits im dritten Jahr veranstaltet. Nahmen letztes Jahr noch drei Landkreise teil, waren es dieses Jahr 18 Kreise und in 23 Supermärkten über die Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein verteilt wurden gleichzeitig Lebensmittelspenden gesammelt.

Insgesamt sammelten 161 junge Unternehmer und Führungskräfte knapp 900 Kisten an gespendeten Lebensmitteln für die örtlichen Tafeln, teilen die Wirtschaftsjunioren mit. Regional sind die Wirtschaftsjunioren Nienburg zudem Teil des Hanseraums.

39 Kreisverbände mit rund 1.500 Junioren sind in diesem Regionalverband zusammengeschlossen, der die Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein umfasst.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2019, 16:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.