Ilker Kaya (links) nimmt die Urkunde von Heinz Hagedorn entgegen. Foto: Kaya

Ilker Kaya (links) nimmt die Urkunde von Heinz Hagedorn entgegen. Foto: Kaya

Nienburg 21.10.2020 Von Die Harke

Kaya bekommt 8. DAN

Nienburger Kampfsportlehrer möchte Fight-Nights stärker etablieren

Schon seit seiner Jugend war Ilker Kaya vom Kick-Thai-Boxen sowie Taekwon-Do sehr begeistert und entwickelte seine Stärken in beiden Disziplinen. Sein Hobby machte er zum Beruf. Um seinen Trainergrad zu erweitern, nahm er bereits 1988 in Minden bei Großmeister Han Kyu Jeung an der Prüfung zum Schwarzgurt (1. DAN) teil.

2002 gründete Kaya eine Sportschule in Wunstorf und machte 2006 seinen 6. DAN bei Großmeister Kim Nam Su. Kayas nächstes Ziel war das Erreichen des 8. DAN. Rolf Hader, Heinz Hagedorn und Axel Nobbe überreichten ihm im Rahmen des MAA Verbandes eine Urkunde, somit ist Ilker Kaya stolzer Großmeister des 8. DAN im Taekwon-Do.

Der Nienburger besitzt ebenfalls die internationale Prüferlizenz im Bereich Kampfrichter und Punktrichter. 1988 wurde Kaya unter allen Nationalkämpfern zum Europameister. Im selben Jahr gründete er seine Kampfsportschule in Nienburg. Diese ist Mitglied des Weltverbandes WTF (World Taekwon-Do-Federation). Bei jeder Budox-Fight-Night, die im Jahr rund fünf Mal stattfindet, nehmen viele Sportschulen mit großen und kleinen Kämpfern teil.

Das größte Anliegen von Kaya sei es, junge und ältere Menschen für den aktiven und passiven Sport zu begeistern und ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu geben. Auch in Zukunft soll der Budox-Sportpark mit seinen Fight-Nights und Vereinsturnieren ein beliebter Treffpunkt der Kampfsportszene sein.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.