Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Landkreis 13.10.2020 Von Holger Lachnit

Kein Grund zur Panik

Guten Tag – ein Kommentar

Die Coronazahlen im Landkreis steigen. Und die Zahl der Fälle wird sich angesichts des bevorstehenden nasskalten Wetters weiter erhöhen. Die weitere Verbreitung des Covid-19-Virus’ ist aber kein Grund zur Panik.

Die Herbstferien helfen beispielsweise aktuell dabei, die Fallzahlen auf einem (noch) beherrschbaren Niveau zu halten. Dennoch darf eine Sieben-Tage-Insuffizienz von 29,7 Infizierten auf 100.000 Einwohner im Landkreis Nienburg nicht ignoriert werden. Der kritische Wert von 50 ist plötzlich keine Theorie mehr. Zur Erinnerung: Vor gerade einmal vier Wochen, am 14. September, waren wir bei null Fällen.

Es gibt deshalb allen Grund, wieder und wieder auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln hinzuweisen. Denn ganz offensichtlich werden sie nicht immer befolgt: Am Samstag habe ich in zwei Supermärkten Menschen gesehen, die keine Alltagsmaske trugen. Es waren Frauen und Männer mittleren Alters, die dreist und dickfellig ihre Mitmenschen in Gefahr brachten.

Dazu passt, dass es nach Mitteilung der Kreisverwaltung vor allem die 40- bis 50-Jährigen sind, die positiv getestet werden. Sie sind es, die viele soziale Kontakte pflegen und sich selbst häufig als vermeintlich topfit einschätzen. Die Risikogruppe der Älteren und Vorerkrankten hält sich offensichtlich an die Masken- und Hygieneregeln und schränkt auch die sozialen Kontakte auf das Notwendigste ein. Der Lohn dafür ist, dass sie sich vergleichsweise selten infiziert.

Also: Bitte halten Sie Abstand, damit Sie gesund bleiben – und das Lüften nicht vergessen!

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2020, 04:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.