Kein schönes Jubiläum

Kein schönes Jubiläum

100 Kolumnen in Folge, in denen es immer wieder um das Wichtigste ging: Ihre Gesundheit. Foto: Blue Planet Studio - stock.adobe.com

Es ist die 100. HARKE-Ausgabe in Folge, in der ich mich heute an die Leserinnen und Leser wende. Das ist kein schönes Jubiläum. Denn der Anlass für den ersten Artikel in einer ungeahnt langen Reihe erschien am 12. März aus Anlass der ersten beiden Corona-Fälle im Landkreis Nienburg.

Auch nach vier Monaten Pandemie im Landkreis Nienburg ist mein Anliegen unverändert. Wieder und wieder möchte ich darauf hinweisen, dass mit einfachen Verhaltensweisen weitere Ansteckungen verhindert werden können: Abstand halten, die Schutzmaske immer tragen, wo sie gefordert ist, und regelmäßig die Hände mit Seife waschen.

Mir ist durchaus bewusst, dass ich manche damit nerve. Auch der über Monate stets gleiche Schluss der Texte mit den Worten „Bitte bleiben Sie gesund“ fand nicht bei allen Beifall. Deshalb habe ich das Ende des Artikels kürzlich geändert: „Bitte halten Sie Abstand, damit Sie gesund bleiben“, lautet nun die Formel.

Zudem wird mir manchmal vorgeworfen, ich würde mit der ewigen Mahnerei schlechte Stimmung verbreiten. Das ist niemals meine Absicht gewesen. Im Gegenteil: Ich bin ein grundsätzlich positiv denkender Mensch und freue mich über jede noch so kleine Lockerung der Corona-Beschränkungen.

Was mich auch freut: Aktuell gibt es nur noch einen Covid-19-positiv getesteten Menschen im Landkreis. Wie schön wäre es, wenn unsere Region bald als „coronafrei“ gelten könnte. Doch auch wenn dies der Fall sein sollte, dürfen wir nicht nachlässig werden. Es darf auf keinen Fall nach den Sommerferien eine zweite Infektionswelle geben.

Deshalb: Bitte halten Sie Abstand, damit Sie gesund bleiben!