50 Mädchen und Jungen wurden aus der OBS Loccum entlassen. Foto: OBS Loccum

50 Mädchen und Jungen wurden aus der OBS Loccum entlassen. Foto: OBS Loccum

Loccum 09.07.2020 Von Die Harke

Keine Abschlussfahrt, kein Abschlussball, aber ein würdevoller Abschied

OBS Loccum entlässt 50 Schülerinnen und Schüler in coronabedingt kleinem Rahmen

Nach dem langen Pauken gab es zwar keinen Abschluss mit Pauken und Trompeten. Aber still und heimlich mussten die Schüler an der Loccumer Oberschule auch nicht gehen. Im Gegenteil: Zum Abschluss der Schulzeit wurde doch gefeiert – wenn auch coronabedingt in kleinem Rahmen.

Wegen des Corona-Virus mussten sich die Schulen umstellen, Unterricht fand lange Zeit nur zuhause statt. Die Bearbeitung der Aufgaben, den Tag über mehrere Wochen lang zu strukturieren und dabei kaum soziale Kontakte pflegen zu können, waren für die Schüler/innen die größten Herausforderungen.

Die Klassen wurden dann geteilt und kamen schrittweise wieder in die Schule zurück. Die Abschlussklassen konnten die Vorfreude auf die bevorstehende Schulentlassung somit kaum gemeinsam genießen: die Abschlussfahrten nach Köln, München und Berlin, die beliebte „Motto-Woche“ und auch der traditionelle Abschlussball mussten in diesem Jahr ausfallen.

So fand auch die Entlassungsfeier in diesem Jahr in einem völlig anderen Rahmen statt. Sie musste ohne größeres Programm auskommen, lediglich Annabell Lustfeld begleitete die Veranstaltung am Klavier und sorgte damit für besondere Momente. Die Schülerinnen und Schüler wurden im Klassenverband in der Mensa der Schule verabschiedet, je zwei begleitenden Elternteile waren möglich. Die Lehrkräfte hatten sich zum Abschied etwas Besonderes einfallen lassen: In einem Film richteten sie teilweise sehr humorvolle Grußworte an ihre Schüler.

„Uns war es wichtig, die Schüler trotz der Situation würdevoll zu verabschieden“ sagte Schulleiterin Stephanie Bachmann. Das hätten die Schüler verdient nach all den Schwierigkeiten.

Insgesamt wurden 50 Schüler verabschiedet. Die Klassenbesten Luisa Kunz 1,5 (Klasse 10a), Marie Senden 2,0 und Mia Sophie Willner 2,0 (10b) und Alexa Stöxen 2,3 (10c) wurden für ihre besonderen Leistungen mit Buchpräsenten ausgezeichnet.

Für ihr vorbildliches Engagement im Schulalltag und auch bei öffentlichen Veranstaltungen wurde Luisa Kunz zudem mit einem Geschenk vom Förderverein belohnt. Traditionell erhielt außerdem jeder Schüler vom Förderverein eine Rose. Folgende Schülerinnen und Schüler wurden aus der OBS Loccum verabschiedet:

Klasse 9: Abdul Kareem Alameen,Rehburg; Luca Fischer, Rehburg; Leonie Hermann, Rehburg; Silas Jürgens, Münchehagen; Sabrina Pridantsev, Loccum; Jens Weier, Loccum.

Klasse 10a: Nelia Buskühl, Wunstorf; Jasmin Gotsch,Leese; Lea Hinrichsen,Bad Rehburg; Sammy Hufer, Rehburg; Svea Klein, Winzlar; Luisa Kunz, Münchehagen; Maximilian Linnemann, Schessinghausen; Niklas Morak, Münchehagen; Patricia Ohlendorf, Stolzenau; Phillip Scharfenberg-Kordes, Rehburg; Svea Wagner, Loccum; Helen-Sophie Wesemann, Loccum; Emma Wisnia, Bad Rehburg; Silvano Wittke, Leese.

Klasse 10b: Alwina Anhalt, Loccum; Leon Bauerschäfer, Rehburg; Ben Boettcher, Loccum; Adriana Crisci, Stolzenau; Jan-Luca Degner, Landesbergen; Cheyenne-Mia Deja, Rehburg; David Doskovski, Loccum; Jannik Rickermann, Rehburg; Niklas Schwabe, Rehburg;Marie Senden, Rehburg; Faruk Türk, Loccum; Stine Völkel, Loccum; Melina Wickboldt, Münchehagen; Mia Sophie Willner, Rehburg; Miguel Witte, Münchehagen.

Klasse 10c: Hannah Exner, Rehburg; Henrike Hanebutt, Loccum; Svenja Hauke, Rehburg; Inessa Hillmann, Münchehagen; Niklas Höft, Rehburg; Dustin Holte, Stolzenau; Zümra Iyisu, Münchehagen; Tim Christopher John, Loccum; Jan-Niklas Koch, Münchehagen; Marcel Kuban, Rehburg; Beatrice Perl, Stolzenau; Niklas Julien Staudtmeister, Münchehagen; Marc-Alexander Stier, Loccum; Alexa Stöxen, Rehburg; Kevin Uhlmann,Rehburg.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juli 2020, 05:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.