Jan Wendorf gab Tipps, wie Vereine auch junge Leute für die Vorstandsarbeit begeistern können. Foto: Stadt Nienburg

Jan Wendorf gab Tipps, wie Vereine auch junge Leute für die Vorstandsarbeit begeistern können. Foto: Stadt Nienburg

Nienburg 06.03.2020 Von Die Harke

Keine Angst vor Vorstandsarbeit

Stadt informiert über Rechte und Pflichten

Zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Vorstandsarbeit im Verein-keine Angst“ hatte die Nienburger Stadtverwaltung in das Rathaus eingeladen.

Über 90 Vereine wurden im Vorfeld direkt eingeladen. Am Abend freuten sich die Veranstalter über die gute Resonanz von Vertretern aus den verschiedensten Vereinen aus Stadtgebiet und Landkreis.

Jan Wendorf, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und Jurist, führte in die verschiedenen Aufgaben von Mitgliedern eines Vereinsvorstandes ein. Er gab Erläuterungen zum Zeitaufwand sowie zu den Rechten und Pflichten der Vorsitzenden, Schriftführer, Kassenwarte und sonstigen Ämtern. Außerdem gab er Tipps, wie junge Leute angesprochen werden können, um sie für ein Engagement – kurz- oder auch langfristig – zu begeistern.

Nach den Ausführungen von Wendorf gab es Zeit für eine offene Fragerunde, welche positiv von den Interessierten angenommen wurde.

Anschließend stellte die Leiterin der Freiwilligenagentur Nienburg, Silke Nauenburg, die Arbeit der Agentur vor, welche seit 2012 in Kooperation mit dem Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt im Nienburger Rathaus ansässig ist.

Sie bot den Vereinen und Einrichtungen eine Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur an und unterstützt gern bei der Suche nach ehrenamtlichen Helfern.

Wendorf kündigte an, dass diese Veranstaltung keine „Eintagsfliege“ sein solle, sondern vielmehr eine Auftaktveranstaltung als Angebot die Vereine zu unterstützen. Es sei vorstellbar, dass Fortbildungen mit informativen Themen für alle Vereine im Rathaus angeboten werden. Die Stadt Nienburg wird sich zeitnah mit dem weiteren Vorgehen beschäftigen und die interessierten Vereine entsprechend informieren.

Fragen rund um das Thema können Silke Nauenburg, Telefon (0 50 21) 8 74 09, E-Mail: s.nauenburg@nienburg.de, und Jan Wendorf per E-Mail an j.wendorf@nienburg.de beantworten.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2020, 15:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.