Die „Judith“ beim Abtransport in die Restaurierungswerkstatt.  Foto: Roja-Restaurierung

Die „Judith“ beim Abtransport in die Restaurierungswerkstatt. Foto: Roja-Restaurierung

Nienburg 06.04.2020 Von Sabine Lüers-Grulke, Von Die Harke

Keine „Germania“, sondern eine „Judith“

1,80 Meter hohes Gemälde wurde vor Jahren auf dem Dachboden der ASS entdeckt und wird derzeit restauriert

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2020, 19:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen