Die geehrten Andreas Merchel, Friedhelm Ahlers, Hans Zechlin und Fabian Dyballa (von links). SV Leeseringen

Die geehrten Andreas Merchel, Friedhelm Ahlers, Hans Zechlin und Fabian Dyballa (von links). SV Leeseringen

Leeseringen 19.02.2019 Von Die Harke

Keine Orden mehr

Schützenverein Leeseringen und Umgebung setzt ab sofort auf Gutscheine als Preise

Gutscheine statt Orden – der Schützenverein Leeseringen und Umgebung will nach eigenen Worten mit der Zeit gehen und bei Schießveranstaltungen keine Orden mehr verleihen. Das haben die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung entschieden. Die Platzierten sollen künftig Gutscheine erhalten. Auch beim Schützenfest werde der Verein künftig auf die Vielzahl der teuren Orden und Königsscheiben verzichten. Außerdem haben die Mitglieder eine Beitragserhöhung beschlossen. Vorsitzender Andreas Merchel begründete die Erhöhung mit den Verbandsbeiträge, die der Schützenverein an fünf Verbände abführen muss. Das sind nach Vereinsangaben 41,6 Prozent der Beitragseinnahmen. Erhöhungen zeichneten sich ab. „Der Verein hat diese unerfreuliche Entwicklung bislang auffangen und die Beiträge 18 Jahre stabil halten können“, heißt es vom Vorsitzenden Andreas Merchel.

Von der Beitragserhöhung nicht betroffen sind Kinder und Jugendliche. Zu schaffen mache dem Verein nicht zuletzt durch nicht bezahlte Beiträge, Todesfälle und Austritte ein besonders hoher Mitgliederrrückgang im Jahr 2018.

Erfreulich ist nach Merchels Worten die Fertigstellung des Clubraums „Treff 34“. Er stehe jetzt der Dorfgemeinschaft als Anlaufpunkt zur Verfügung. Ein besonderer Dank galt der Gemeinde Estorf, die dem Verein für die beachtlichen Betriebskosten von Schützenhaus und Schießstand einen Zuschuss gewährte. Die Pistolengruppe kann seit Herbst eine Großkaliber-Pistole für den Trainings- und Wettkampfbetrieb einsetzen. Auf dem Bogenstand erweitert ein Compoundbogens das Angebot.

Thomas Böttger bleibt stellvertretender Vorsitzender der Leeseringer Schützen. Der vom Vorstand kommissarisch eingesetzte Schießsportleiter Burkhard Lüders wurde bis zum kommenden Jahr bestätigt. Zweiter Schießsportleiter ist Ingo Hainke. Zum Kassenprüfer wurde Fabian Dyballa gewählt. Fahnenträger bleibt Wolfgang Biermann.

Für 20 Jahre Treue erhielten Fabian Dyballa und Hans Zechlin die Vereinsehrennadel in Bronze. Die Verdienstnadel in Silber des Deutschen Schützenbundes für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Friedhelm Ahlers. Der Deutsche Schützenbund dankte Merchel für 40 Jahre Treue.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2019, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.