Jose Vincente Heredia Muriel hatte die Führung für die Münchehäger auf dem Fuß, musste am Ende aber auch in die Nullnummer einwilligen. Schwiersch

Jose Vincente Heredia Muriel hatte die Führung für die Münchehäger auf dem Fuß, musste am Ende aber auch in die Nullnummer einwilligen. Schwiersch

Münchehagen 07.05.2017 Von Die Harke

Keine Tore in Münchehagen

Fußball-Bezirksliga: O:0 gegen SG Hoya

In der Fußball-Bezirksliga trennten sich der [DATENBANK=539]VfL Münchehagen[/DATENBANK] und die Gäste der [DATENBANK=289]SG Hoya[/DATENBANK] torlos. 0:0. Entsprechend dem Spielverlauf, müssen beide Teams mit dieser Punkteteilung zufrieden sein. Das Derby war von Kampf und vielen Fehlpässen geprägt. Für beide Manschaften stand viel auf dem Spiel – mit einem Dreier hätten sich die Hoyaer schon fast aus dem Abstiegskampf verabschieden können, der VfL steckt mit 27 Punkten und Platz 15 dagegen noch tiefer im Schlamassel. Zu Beginn lief der Ball in den Reihen der Gäste etwas besser, beim VfL merkte man die Angst vor einem frühen Gegentreffer.

Danach neutralisierten sich beide Teams und das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Torchancen waren in der ersten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware.

Nach dem Wechsel übernahm der VfL zwar etwas mehr die Initiative, entscheidenden Druck konnte die Heimelf auf die Gäste allerdings nicht ausüben. Die einzige Großchance in Abschnitt zwei hatte in der 70. Minute der eingewechselte [DATENBANK=3250]Jose Vincente Heredia Muriel,[/DATENBANK] der mnach einer Hereingabe direkt abzog und in Hoyas Keeper [DATENBANK=4258]Hauke Schröder[/DATENBANK] seinen Meister fand. Mit dieser Punkteteilung kann der Gast aus Hoya besser leben, die Luft im Abstiegskampf wird für den VfL dagegen immer dünner.

VfL Münchehagen: Pöhler – Liebkowsky, Thomaschewski, Barbaros, Tavan (83. Bartels), Wilhelm (65. Heredia), Aydin, Wöltge, Sudeck, Schönen, Reinholz, Cetinkaya. SG Hoya: Schröder – Pilarski (83. Schlichting), Boyer, Wohlers, Jüttner, Hormann, Hollunder, Nadolski, Mrowczynski, Koppermann (86. Koppermann), Gören. Auffälligste Spieler: Lennart Schönen – Hauke Schröder. Schiedsrichter: Alexander van den Born (TuS Steyerberg).

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.