Fußball 21.10.2018 Von Die Harke

Keine Überraschungen im Süden

1. Fußball-Kreisklasse Süd: Die Favoriten siegen / Das Spitzenspiel zwischen Lavelsloh und Wellie endet 1:1

In der 1. Fußball Kreisklasse Süd besiegte die Zweitvertretung der TuS Leese den Tabellennachbarn Rehburg deutlich mit 6:1 und Lavelsloh lässt gegen Wellie zwei Punkte liegen.

SV Warmsen 2 SV Husum II 0

Von Beginn an übernahm der Gastgeber die Kontrolle gegen tiefstehende Husumer. Allerdings schlug Warmsen daraus kein Kapital und kam kaum zu Tormöglichkeiten. Der Gast schaltete blitzschnell nach Ballgewinn um und versuchte seine Spitzen mit Bällen in die Schnittstelle zu füttern. Die besten Möglichkeiten der ersten Hälfte hatten Sascha Kruse und Ingolf Meyer. Beide scheiterten jedoch freistehend vor dem Tor.

Die zweite Hälfte bot das gleiche Bild. Der Husumer Mittelfeldmotor Otto Cobzas versuchte immer wieder seine Vorderleute mit Diagonalbällen in Szene zu setzen, doch an der gut stehenden Abwehrreihe der Warmser war kein Vorbeikommen. So war es Tobias Meyer, der die Gastgeber in Führung schoss. Vorausgegangen war eine scharf hereingebachte Flanke, sodass Meyer einfach nur den Fuß hinhalten musste. Husum warf in der letzten Viertelstunde alles nach vorn. Mehrere gefährliche Standards fanden allerdings nicht den Weg ins Gästetor.

Torfolge: 1:0 (60.) Tobias Meyer; 2:0 (90./+2) Sascha Kruse.

RSV Rehburg II 1 TuS Leese II 6

Die Zweitvertretung des RSV musste sich deutlich mit 1:6 geschlagen geben. In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte gingen die Leeser nach einer unglücklichen Defensivaktion in Führung. Rehburg glich kurze Zeit später durch Sebastian Isensee aus, geriet vor der Halbzeit jedoch erneut in Rückstand. Während die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt einige gute Torchancen liegen ließen, zeigten sich die Gäste eiskalt vor dem Tor. Durch schnelle zielstrebige Angriffe hebelten die Gäste die Rehburger Defensive aus und erzielten in der Folge vier weitere Treffer.

Torfolge: 0:1 (19.) Lennart Rabe; 1:1 (23.) Sebastian Isensee; 1:2 (38.) Thilo Twachtmann; 1:3 (60.) Moritz Hintz; 1:4 (67.) Farhad Houra; 1:5 (76.) Twachtmann; 1:6 (85.) Hintz.

SSV Steinbrink 3 SSV Pennigsehl-Mainsche 2

In einer munteren Partie mit Chancen auf beiden Seiten brachte Nils Müller den Gastgeber in Führung. Nach einem haarsträubenden Fehlpass reagierte Steinbrinks Torwart Marcel Meier gegen den heraneilenden Gästestürmer zunächst glänzend, aber Pennigsehls Marcel Sonderwerth gelang im Nachschuss der Ausgleich. Im direkten Gegenzug netzte Noah Dummeier wiederum zur Steinbrinker Führung ein. Mit einer sauberen Kombination erspielten sich die Gäste den Ausgleich. Schließlich war es Steffen Gäbe, der sich nach einem Lupfer von Dummeier beim entscheidenden Tor entschlossen durchsetzte und den Siegtreffer erzielte.

Torfolge: 1:0 (29.) Nils Müller; 1:1 (37.) Marcel Sonderwerth; 2:1 (41.) Noah Dummeier; 2:2 (62.) Nik Kruska; 3:2 (68.) Steffen Gäbe.

TSV Anemolter-Schinna 2 SV Kreuzkrug-Huddestorf 3

Der Gastgeber fing in Spiel eins nach dem Rücktritt von Ex-Trainer Wolfgang Axmann sehr gut an. Der TSV beherrschte den Gast und erspielte sich ein Übergewicht an Chancen. Die Heimelf ging völlig verdient in Führung, der Gegentreffer kurz vor der Pause war vemeidbar, aber ein schön anzusehender Freistoß. Im zweiten Abschnitt plätscherte das Spiel dahin und der Gast erzielte aus dem Nichts die Führung. Die Gastgeber besannen sich auf ihre Kämpferqualitäten und erzielten den Ausgleich, vergaben aber danach die Chance zur erneuten Führung. Kurz vor Schluss erzielte Sören Manteufel den 2:3 Siegtreffer für die Gäste.

Torfolge: 1:0 (37.) Timm Meyer; 1:1 (45.) Marlow Reckeweg; 1:2 (56.) Rouven Meier; 2:2 (79.) Patrick Haberland; 2:3 (89.) Sören Manteufel.

SC Uchte II 2 SV Nendorf 4

Uchte begann gut und hatte in der ersten Halbzeit leichte Vorteile. Der Gast hatte aber auch gute Aktionen und ging nach einer halben Stunde in Führung. Die Uchter konnten direkt durch einen Foulelfmeter ausgleichen. So ging es auch in die Halbzeit. Beim Gast machte sich die Einwechslung von Kevin Gehrking sofort bemerkbar und die Nendorfer waren von nun an überlegen. Trotzdem ging Uchte nach einem schönen Angriff in Führung. Danach machte Nendorf binnen drei Minuten drei Tore und machte damit den Auswärtssieg fest.

Torfolge: 0:1 (33.) Florian Heineking; 1:1 (34.) Lars Schmidt; 2:1 (62.) Haki Agirman; 2:2 (65.) Henrik Schröder; 2:3 (66.) Kevin Gerking; 2:4 (68.) Heineking.

SC Viktoria Lavelsloh 1 TV Wellie 1

In der Anfangsphase lieferten sich beide Mannschaften einen munteren Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für die Gäste. Nach einer Viertelstunde wurde die Partie ausgeglichener und beide Teams neutralisierten sich. Torchancen blieben dadurch weitestgehend Mangelware. Kurz vor der Pause traf Lavelsloh nach einem Eckball zur Pausenführung. Nach Wiederanpfiff wurde Wellie spielbestimmend und kam verdient zum Ausgleich. Die Gäste waren präsenter und zweikampstärker, aus dem Spiel heraus ließ die Heimelf aber nichts zu. Gefährlich wurde es lediglich bei einigen Standards der Gäste. Erst in der Schlussphase fand die Heimelf bessere Lösungen und bescherte Wellie noch einige brenzlige Situationen vor deren Tor, diese änderten aber nichts am Ergebnis.

Torfolge: 1:0 (44.) Sahin Kelemci; 1:1 (55.) Thomas Hoffman.

RW Estorf-Leeseringen II 1 TV Eiche Winzlar 4

Das Kellerduell begann recht ausgeglichen, wenngleich der Gast aus Winzlar die größeren Spielanteile hatte. Besonders nach Standards war Winzlar stets gefährlich. Folgerichtig fielen die ersten beiden Tore jeweils nach einem Eckball. Estorf verpasste es, den Anschlusstreffer zu erzielen und fing sich nach einem Konter das 0:3. Nach der Pause folgte die Entscheidung zum 0:4 durch den dritten Treffer von Gästestürmer Chris-Robin Hainke. Kurz vor dem Ende wurden die Estorfer mit dem Ehrentreffer durch Mirco Eggers für ihre Bemühungen belohnt.

Torfolge: 0:1 (20.) Hadi Vaziri; 0:2, 0:3, 0:4 (26., 35., 48.) Chris-Robin Hainke; 1:4 (86.) Mirco Eggers.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.