Hartmut Zahnd bringt den Erstaufkleber mit der Registrierungsnummer an. Der Code ist bundesweit gültig und allen Polizeistationen bekannt. Kreisverband des ADFC

Hartmut Zahnd bringt den Erstaufkleber mit der Registrierungsnummer an. Der Code ist bundesweit gültig und allen Polizeistationen bekannt. Kreisverband des ADFC

Lavelsloh 13.04.2018 Von Die Harke

Kennziffer erlaubt Eigentümerzuordnung

ADFC codiert am Sonntag Fahrräder in Lavelsloh

Neue Fahrradcodiertermine bietet der ADFC für Sonntag, 15. April, von 13 bis 17 Uhr in Lavelsloh zum Frühlingsfest bei Bekemeier, Mindener Straße 2, in Diepenau an. Vorgelegt werden müssen der Kaufbeleg für das Fahrrad und der Personalausweis. Die Gebühr beträgt acht Euro, für ADFC-Mitglieder fallen keine Kosten an. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Über 330000 entwendete Fahrräder im vergangenen Jahr sind für den Fahrrad-Verband Grund genug, die Sicherheitsaktion fortzusetzen. Nach der Statistik zeige zwar die Tendenz leicht nach unten, gleichzeitig sei allerdings der entstandene Schaden laut Versicherungswirtschaft deutlich gestiegen. In den vergangenen Jahren gehe der Trend zu zunehmend teureren Rädern, insbesonde wegen des Trend zu E-Bikes. „Durch einfache und sichtbare Kennzeichnung der Räder lassen sich Gelegenheitsdiebe abschrecken“, meint Berthold Vahlsing vom regionalen Kreisverband.

Die Kennziffern erlaubten eine leichte Eigentümerzuordnung, schreibt der Verband. Den Ordnungsbehörden der Kommunen und der Polizei sei das System bekannt, von den Innenministern würde die EIN-Codierung empfohlen.

Codiert wird vom ADFC per Klebecodierung. Dabei wird ein Spezialaufkleber mit einer Nummer versehen und einem weiteren Schutzaufkleber überklebt. Das Verfahren erlaubt auch die Codierung von Rahmen ohne Gefahr für die Gewährleistung.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.