Mädchen und Jungen aus der Kita „Am Walde“ mit Simone Purps, Uta Kupsch und Samtgemeindebürgermeister Fietze Koop. Hagebölling

Mädchen und Jungen aus der Kita „Am Walde“ mit Simone Purps, Uta Kupsch und Samtgemeindebürgermeister Fietze Koop. Hagebölling

Heemsen 14.10.2017 Von Edda Hagebölling

Kinder als Schmetterlinge unterwegs

Auch Kita „Am Walde“ in Heemsen ist jetzt Botschafterin der Imagekampagne für den Landkreis Nienburg

Zum letzten Mal – nicht nur in diesem Jahr, sondern auch als Geschäftsführerin der [DATENBANK=1073]Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg[/DATENBANK] (WIN) – hat [DATENBANK=2883]Uta Kupsch[/DATENBANK] eine Kita mit der Plakette „Botschafterin der Imagekampagne des Landkreises Nienburg“ ausgezeichnet. Zuteil wurde diese Ehre jetzt der [DATENBANK=5426]Kita „Am Walde[/DATENBANK]“ in Heemsen mit ihrer [DATENBANK=2471]Leiterin Simone Purps[/DATENBANK]. Die Einrichtung mit ihren 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 130 Kindern war dem Aufruf, die Botschaft der Kampagne, die für eine lebens- und liebenswerte Region steht, aufzugreifen und in die Welt hinauszutragen.

Nachdem die Mächen und Jungen – Krippis, wie Schukis – zunächst jede Menge Schmetterlinge – der Schmetterling ist das Symbol der Kampagne – gebasteltet und noch einmal die Geschichte von der Raupe Nimmersatt, die sich schließlich in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt, recherchiert hatten, machten sie sich gemeinsam auf den Weg. Sie besuchten Nachbarn und Freunde, waren beim Arzt, beim Pastor und beim Apotheker und damit bei allen, die ihnen wohl gesonnen sind.

Sie überbrachten ihre selbstgemachten kleinen Kunstwerke. Und sicherheitshalber ein Begleitschreiben, aus dem hervorgeht, was es mit dem Schmetterling auf sich hat.

Wie schon mehrfach berichtet, war die WIN gebeten worden, eine Kampagne zu entwickeln, die es den Unternehmen in der Region leichter macht, Fachkräfte von außerhalb zu gewinnen. Mittlerweile ist sie aber auch zu einem Instrument des Binnenmarketings geworden.

Die Kampagne mit dem Schmetterling macht junge Leute auf die vielen Perlen aufmerksam, die der Landkreis Nienburg zu bieten hat, und soll so verhindern, dass sie abwandern.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.