Silke Nauenburg, Henning Onkes, Matthias Jentsch und Silke Mosig freuen sich über die großzügige Spende des Katalysatorenwerkes und seiner Mitarbeitenden. Foto: Stadt Nienburg

Silke Nauenburg, Henning Onkes, Matthias Jentsch und Silke Mosig freuen sich über die großzügige Spende des Katalysatorenwerkes und seiner Mitarbeitenden. Foto: Stadt Nienburg

Nienburg 01.01.2021 Von Die Harke

Kinder beschenkt und Schulbücherei unterstützt

BASF spendet zum fünften Mal in Folge für bedürftige junge Menschen aus Nienburg

Zu Weihnachten sammelten die Mitarbeitenden der BASF Catalysts Germany erneut Spielsachen und wollten damit zum fünften Mal in Folge bedürftigen Kindern in der Region Nienburg zum Fest eine Freude bereiten.

Zusätzlich übergab die Geschäftsführung des Unternehmens einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an die Friedrich-Ebert-Schule und unterstützt damit die Ausstattung der dortigen Bibliothek.

„BASF steht für Chemie, die verbindet. Das bedeutet auch, dass wir uns unseren Standorten und dem dortigen Umfeld eng verbunden fühlen“, erklärte Geschäftsführer Rudolf Piehl. „Es macht mich stolz, zu sehen, wie die gesamte Belegschaft spendet und wir gemeinsam Kindern eine Freude machen können.“

Lesefreude fördert Bildung im Allgemeinen und ist damit ein Schlüssel für den Erfolg des Einzelnen, aber auch für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft als Ganzes.

Matthias Steinkamp, Werkleiter im Nienburger Katalysatorenwerk,

Von der Übergabe von gut gefüllten 20 Kartons wurde aufgrund der Coronapandemie abgesehen, jedoch kamen alle Spielwaren im Rathaus bei Bürgermeister Henning Onkes und Silke Nauenburg aus dem Fachbereich Bildung, Soziales und Sport an.

Onkes zeigte sich begeistert über das Engagement: „Es ist wirklich toll, dass das Unternehmen sich vor Ort so für soziale Zwecke einsetzt.“ Nauenburg fügte hinzu: „Die städtischen Kindertagesstätten und Einrichtungen in Nienburg, wie das CJD, das Mütterzentrum oder der Bücherschrank im Nordertor, können sich über viele tolle Spielzeuge und Bücher freuen.“

Matthias Jentsch, Schulleiter der Friedrich-Ebert-Schule, nahm die Geldspende in Anwesenheit von Silke Mosig, Sachgebietsleiterin Jugend und Schule, entgegen. Er dankte BASF Catalysts Germany: „Die Bibliothek der Grundschule kann mit der hohen Spende die Lese- und Lernfreude der Schüler und Schülerinnen um tolle Bücher bereichern.“

Matthias Steinkamp, Werkleiter im Nienburger Katalysatorenwerk, zeigt sich überzeugt: „Lesefreude fördert Bildung im Allgemeinen und ist damit ein Schlüssel für den Erfolg des Einzelnen, aber auch für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft als Ganzes.“

Zum Artikel

Erstellt:
1. Januar 2021, 18:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.