Am kommenden Sonntag lädt die Modelleisenbahngruppe EMMA alle Interessierten ins Markloher Gemeindehaus ein. Bauer

Am kommenden Sonntag lädt die Modelleisenbahngruppe EMMA alle Interessierten ins Markloher Gemeindehaus ein. Bauer

Marklohe 24.11.2018 Von Die Harke

Kinder für Technik begeistern

Am 2. Dezember Offener Nachmittag bei der Modelleisenbahngruppe „EMMA“ in Marklohe

Aus Anlass des 4. Internationalen Tages der Modelleisenbahn am Sonntag, dem 2. Dezember, öffnet die Modelleisenbahngruppe „EMMA“ der Kirchengemeinde und der JAM Marklohe von 15 bis 17 Uhr im Gemeindehaus, Hoyaer Straße 59, in Marklohe wieder ihre Türen für alle Modellbahninteressierten. Gezeigt werden eine digitale Modelleisenbahnanlage in der Spurweite HO sowie eine Nostalgieanlage mit alten Dreileiter-Metallgleisen. Ebenso kann die im Bau befindliche HO Digital Anlage im Gleichstrombetrieb besichtigt werden. Darüber hinaus bieten die Veranstalter einen kleinen Modellbahnflohmarkt an, auf dem gebrauchte Modellhäuser und gebrauchtes Schienenmaterial erworben werden können.

Seit nunmehr fünf Jahren besteht die Gruppe „EMMA“ in den Räumen der Kirchengemeinde Marklohe. 16 Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren bauen derzeit an einer digitalen HO Anlage. Nach dem letztjährigen Umzug der Anlage in das Obergeschoss des Gemeindehauses in der Hoyaer Straße stehen der Gruppe ausreichend Räumlichkeiten zur Verfügung, sodass einer Erweiterung der Anlage nichts mehr im Wege steht. Unterstützt werden die Kinder von den vier Erwachsenen Friedhelm Henke, Siegfried Rosberg, Marius Krey und Martin Bauer.

Die Modellbahngruppe EMMA will Kinder und Jugendliche spielerisch an technische Zusammenhänge heranführen, ihre Fantasie, das kreative Denkvermögen sowie die feinmotorischen Fähigkeiten fördern. Eine Modelleisenbahn und der dazugehörende Modellbahnanlagenbau machen vor allem Spaß und vermitteln ein Gemeinschaftserlebnis.

Am Tag der Modelleisenbahn stehen das Team und die Kinder den Modelleisenbahnfans Rede und Antwort zu Fragen rund um die Modellbahn. Vielleicht steht ja gerade jetzt vor Weihnachten die Anschaffung einer Eisenbahn an und es bedarf noch einiger Informationen, so Martin Bauer.

Für den weiteren Ausbau der Anlage konnten auch in diesem Jahr wieder Sponsoren und Unterstützer, wie die Heinrich Damman Stiftung (Hildesheim) und die Stiftung Clemensanker der Kirchengemeinde Marklohe gewonnen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.