Schülerhelfer verschiedener Schulen waren zur Konferenz gekommen. Landkreis Nienburg

Schülerhelfer verschiedener Schulen waren zur Konferenz gekommen. Landkreis Nienburg

Nienburg 23.09.2017 Von Die Harke

„Kindern eine Stimme geben“

Landkreis hatte zum Weltkindertag einen Kinderkonferenz für Schülerhelfer organisiert

„Kindern eine Stimme geben“ hieß das Motto zum Weltkindertag 2017. Zu diesem Anlass hat der Landkreis Nienburg eine Kinderkonferenz für Schülerhelfer im Kreistagssaal der Verwaltung organisiert. In verschiedenen Workshops konnten die Mädchen und Jungen der 3. und 4. Klassen Möglichkeiten und Methoden der Meinungsäußerung ausprobieren. Veranstalter der Kinderkonferenz waren der [DATENBANK=1504]Fachdienst Jugendarbeit und Sport[/DATENBANK], der [DATENBANK=387]Kreisjugendring Nienburg[/DATENBANK] und das Präventionsteam der Polizei Nienburg/Schaumburg. Insgesamt 81 Schülerhelfer aus acht verschiedenen Grundschulen des Landkreises waren zur Kinderkonferenz der Kreisverwaltung zusammen gekommen und haben sich in Meinungsäußerung und Selbstdarstellung erprobt. Ganz im Sinne von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk, die zusammen mit anderen dafür eintreten, dass Kinder und Jugendliche mehr Gelegenheit haben, ihre Ideen und Meinungen im Lebensalltag einzubringen. Darum haben die Organisatoren den Weltkindertag 2017 unter das Motto „Kindern eine Stimme geben!“ gestellt.

An fünf Workshops konnten die neun- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen teilnehmen. Unter der Leitung der Kinderbuchautorin Brigitte Jünger beschäftigten sie sich anhand einer Geschichte mit dem Thema Mobbing. Die Schauspielschule Hannover erprobte gemeinsam mit den Kindern Ausdruck und Wirkung der menschlichen Stimme, und in einem weiteren Workshop ging es mit Hilfe von Grundlagenübungen der Schauspielausbildung um ein sicheres Auftreten im Alltag. Christian Schmitt, Moderator beim Kinderradiokanal des WDR, erstellte mit seiner Gruppe Hörfunkbeiträge über die einzelnen Veranstaltungen der Kinderkonferenz. In der Arbeitsgruppe „Pressearbeit“ fertigten die Teilnehmenden Texte und Fotos an, die als Pressemitteilungen schließlich an die lokalen Medien geschickt wurden. Einen Überblick über die Ergebnisse der Arbeitsgruppen verschaffte nach einer Mittagspause ein gemeinsamer Workshop.

Mit der Kinderkonferenz zum Weltkindertag 2017 hat der Landkreis Nienburg in diesem Jahr explizit Schülerhelferinnen und –helfer von Grundschulen im Landkreis Nienburg angesprochen. „Das sind Kinder, die bei Auseinandersetzungen auf ihre Mitschüler zugehen und schlichtend auf sie einwirken und damit eine wirklich wichtige Aufgabe haben“, erläutert Simone Sommerfeld vom Fachdienst Jugendarbeit und Sport, die zusammen mit Jana Jüttner vom Kreisjugendring Nienburg die Veranstaltung organisiert hat. Ziel ist es, Konfliktsituationen zunächst untereinander zu lösen. Erst wenn auf diese Weise keine Regelung möglich ist, soll die Unterstützung Erwachsener eingeholt werden. Für ihre Aufgabe werden Schülerhelfer qualifiziert und von den verantwortlichen Lehrern und Polizisten inhaltlich begleitet.

Organisiert wird das Projekt vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg, Ansprechpartner ist Axel Grünvogel unter Telefon (0 50 21) 9 77 81 09 und per E-Mail an axel.gruenvogel@polizei.niedersachsen.de.

Axel Grünvogel (links) begleitet das Projekt für die Polizei. Landkreis Nienburg

Axel Grünvogel (links) begleitet das Projekt für die Polizei. Landkreis Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.