Pastor Dietmar Hallwaß (links) und Lektor Phil Rieger bringen den Film in die Kirche. Foto: Andreas Rieger

Pastor Dietmar Hallwaß (links) und Lektor Phil Rieger bringen den Film in die Kirche. Foto: Andreas Rieger

Heemsen 06.11.2020 Von Die Harke

Kino und Kirche passen zusammen

Filmpremiere in der Kirchengemeide Drakenburg-Heemsen

Kino und Kirche? Passt das zusammen? Und ob: Das bewiesen jetzt Pastor Dietmar Hallwaß und Lektor Phil Rieger. Für beide war der Abend eine Premiere, denn noch nie zuvor gab es in der Kirchengemeinde Drakenburg-Heemsen einen Filmgottesdienst. Der Abend stand unter dem hoffnungsverheißenden Motto „Da ist ein Licht!“.

Nach einer kurzen Einführung wurde auf großer Leinwand, die mitten im Altarraum Platz fand, der Kurzfilm „Er und Sie“ von Regisseur und Drehbuchautor Marco Gadge gezeigt.

Der 15-minütige Kurzfilm zeigt den Anfang 30 Jahre alten Thomas, der vollbepackt mit seinem Transporter Richtung Plauen unterwegs ist. Für ihn ist es ein großer Schritt, denn dort wartet seine Freundin Katrin auf ihn, mit der er nun endlich nach jahrelanger Fernbeziehung zusammenziehen möchte.

Doch alles kommt ganz anders: Auf der Fahrt bekommt er einen Anruf von Katrin, die sagt, dass ihr das alles zu viel wird und er nicht kommen soll. In seiner Wut rettet sich der verzweifelte Thomas auf einen Tankstellenplatz. Dort begegnet er der alten Dame Annemarie, die ihm eine ganz andere Sicht auf das Leben präsentiert und durch die er es schafft, wieder ein wenig Licht am Ende des Tunnels zu sehen.

Nach dem Film hatten die Gottesdienstbesucher Zeit, bei etwas Musik über den Film nachzusinnen und sich eigene Gedanken zu machen. Anschließend gaben Pastor Hallwaß und Lektor Rieger ihren eigenen Gedanken in zwei kleinen Predigtteilen Ausdruck. Es wurde deutlich, dass in Filmen Themen entdeckt werden können, die das eigene Leben betreffen und die einen unmittelbar berühren.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass der Filmgottesdienst ein Erfolg war und es in jedem Fall eine Fortsetzung geben soll. Ein Dank geht zudem an das Kreismedienzentrum Nienburg, das mit Beamer sowie Leinwand die technische Umsetzung des Gottesdienstes unterstützten und an Salvija Sextro, die den Gottesdienst musikalisch begleitete.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2020, 04:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.