Die Kita "Rappelkiste" ist jetzt Botschafter der Kampagne "einfach lebenswert". Hagebölling

Die Kita "Rappelkiste" ist jetzt Botschafter der Kampagne "einfach lebenswert". Hagebölling

Lemke 11.03.2017 Von Edda Hagebölling

Kita „Rappelkiste“ ist jetzt Botschafter

„einfach lebenswert“: Drei Monate lang basteln und forschen Kinder und Betreuerinnen rund um den Schmetterling

Die Kita „Rappelkiste“ in Lemke ist seit Dienstag Botschafter der Kampagne „einfach lebenswert“. Die Unternehmen im Landkreis Nienburg hatte die [DATENBANK=1073]Wirtschaftsförderung[/DATENBANK] (WIN) gebeten, eine Kampagne zu entwickeln, die es ihnen leichter macht, Fachkräfte von außerhalb zu gewinnen oder im Landkreis zu halten. Herausgekommen ist „nienburg-mittelweser – Einfach lebenswert“. Das Symbol ist der Schmetterling. Seine Flügel sind den Konturen des Landkreises Nienburg nachempfunden, sein blauer Körper bildet die Weser ab. Die [DATENBANK=3126]Kita „Rappelkiste“[/DATENBANK] mit ihren 83 Kita-Kindern, zwölf „Krippis“ und 15 Erzieherinnen ist die erste Einrichtung im Kreis, die die Bitte von Wirtschaftsförderung und Landkreis, den Schmetterling zu ihrem Thema zu machen, gerne aufgegriffen hat. Drei Monate lang wird jetzt in der „Rappelkiste“ rund um den Schmetterling gebastelt und geforscht. Denn auch in Lemke ist man der Meinung, dass der Landkreis Nienburg lebens- und liebenswert und durchaus auch kinder- und familienfreundlich ist.

Paten der WIN-Kampagne sind unter anderem Landkreis-Dezernent [DATENBANK=1669]Torsten Rötschke[/DATENBANK] und Marklohes Samtgemeindebürgermeisterin Dr. Inge Bast-Kemmerer. Beide nahmen den Familiennachmittag der Kita zum Anlass, Kita-Chefin [DATENBANK=2586]Christine Klasse[/DATENBANK] die Botschafter-Plakette offiziell zu überreichen.

Diese hat zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen bereits zahlreiche Ideen entwickelt, die die Botschaft der Kampagne von einem lebenswerten Landkreis Nienburg mit vielen kleinen Perlen untermauern sollen. Vorgestellt werden die Ergebnisse der schmetterlingsfreundlichen Kita in etwa drei Monaten. Dann findet in der Einrichtung Am Dobben in Lemke das große Sommerfest statt. Garantiert werden dann wieder ganz viele Familien vor Ort sein.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.