Die Fahrradfurt ist gut zu erkennen. Dennoch kommt es häufig zu gefährlichen Situationen. ADFC

Die Fahrradfurt ist gut zu erkennen. Dennoch kommt es häufig zu gefährlichen Situationen. ADFC

Langendamm 06.05.2017 Von Die Harke

Klagen wegen Stoppschild-Verstößen

ADFC-Kreisverband Nienburg: Kreisverkehr Richtung Langendamm erneut in der Kritik

Wieder ist der Langendammer Kreisverkehr in der Kritik. Beklagt werden von Radfahren in Richtung Langendamm, dass an der Einmündung der Fahrbahn von der B6 häufig das Stoppzeichen von Fahrzeugen übersehen und die Vorfahrt des Radfahrers missachtet wird. Die Furt für Radfahrer ist deutlich markiert – Rotmarkierung, Fahrradsymbole, Richtungspfeile –, wird aber immer wieder ignoriert, so die Hinweise von Verkehrsteilnehmern. Aktive des [DATENBANK=1376]Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC[/DATENBANK]) haben sich den Verkehrsknotenpunkt in den vergangenen Tagen erneut mehrfach angesehen. „Wir mussten leider feststellen, dass gegen die Beschilderung, Halt – Vorfahrt gewähren, an der Einmündung zum Kreisverkehr tatsächlich vielfach verstoßen wurde“, schreibt [DATENBANK=1584]Berthold Vahlsing, Sprecher des ADFC[/DATENBANK].

„Leidtragend ist der Fahrradverkehr von und nach Langendamm.“ Der Radfahrer müsse bei der Querung des Zubringerarmes „höllisch aufpassen“, um nicht auf einer Motorhaube zu landen.

Der Verein hat in verschiedenen Schreiben die Stadt und die Polizei nochmals auf die anhaltenden Verstöße aufmerksam gemacht und um Kontrollen in dem Abschnitt gebeten. Der Ortsrat Langendamm wurde mit der Bitte um Unterstützung ebenfalls informiert. An die Autofahrer gerichtet appelliert der ADFC, an der Einmündung rücksichtvoll zu fahren. Fahrradfahrer sollten ihre Geschwindigkeit den Gegebenheiten anpassen.

„Wir werden an einem unserer nächsten Infoabende erneut über den Langendammer Kreisverkehr sprechen“, so der Verbandssprecher. „Im Sinne der Verbesserung der Verkehrssicherheit könnte eine Lösung wie am Nordringkreisverkehr sinnvoll sein,“ so Vahlsing abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.