Der Abiturjahrgang 2021 der Nienburger Albert-Schweitzer-Schule. Foto: ASS Nienburg

Der Abiturjahrgang 2021 der Nienburger Albert-Schweitzer-Schule. Foto: ASS Nienburg

Nienburg 07.07.2021 Von Die Harke

Klages und Badtke mit Abinote 1,4

Alle 90 Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs der ASS haben bestanden

Alle 90 Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs des Gymnasiums Albert-Schweitzer-Schule haben ihr Abitur bestanden.

„Nach einem im Prinzip ungestörten ersten Semester mussten sie sich auf andere Formen des Lernens, die Lehrkräfte auf andere Formen des Lehrens einlassen, weil plötzlich die Schulen geschlossen und dann auf Distanzunterricht umgestellt wurden – die Covid-Pandemie war da. Alle mussten sich neu organisieren. Viele hat dies in ihrer Selbstständigkeit einen großen Schritt vorangebracht – letztlich haben alle die Zeit erfolgreich gemeistert und das Ziel erreicht“, heißt es in einer Mitteilung des Gymnasiums.

Am Freitag fand zunächst der Abi-Gottesdienst zum Thema „Es wird gut, sowieso!“ statt, der von Religionslehrerin Konstanze Renn und Schülerinnen aus der Klasse 10d sowie Pastorin Cordula Schmid-Waßmuth gestaltet wurde. Anschließend erhielten die Abiturientinnen und Abiturienten ihre Zeugnisse getreu ihres Abi-Mottos „CASSino Royale – ASS im Ärmel, Abi in der Tasche“ in einer von Abiturientinnen und Abiturienten gestalteten Feierstunde im Theater auf dem Hornwerk aus den Händen ihrer Tutorinnen und Tutoren sowie der stellvertretenden Schulleiterin, Dr. Gudrun Gronewold, die wegen des Schulleiterwechsels den Vorsitz im Abitur innehatte. Sie stellte abschließend fest, dass sich der umfassende Erfolg in den vielen guten Ergebnissen fortsetze.

15 Abiturientinnen und Abiturienten haben mit einer Durchschnittsnote besser als 2,0 abgeschlossen. Cornelia Feske, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Nienburg, ehrte als Vertreterin des Schulträgers die beiden Jahrgangsbesten, Ann-Kathrin Klages (Notendurchschnitt 1,4) und Ole Badtke (1,4), Christian Göllner als Vertreter der Ernst-Stewner-Stiftung die drei Jahrgangsbesten, wobei in diesem Jahr gleich zwei Abiturientinnen das drittbeste Ergebnis aufwiesen: Franziska Cyrkel und Katharina Schlamann (1,6 mit gleicher Punktzahl).

Weitere Auszeichnungen für besondere Leistungen in verschiedenen Fächern und für soziales Engagement wurden vergeben. In den Wünschen an die Abiturientinnen und Abiturienten waren sich alle einig: „Erobern Sie sich die Welt, indem Sie sie mitgestalten“, so Gronewold. „Aber kommen sie auch zurück und berücksichtigen sie die auch international agierende heimische Wirtschaft“, bekräftigten Feske und Göllner.

Das Abitur haben an der ASS bestanden:

Merve Akbas (Nienburg), Jannis Albrecht (Drakenburg), Ole Badtke (Balge), Paula Barchanski (Nienburg), Victoria Bartkowski (Nienburg), Mareike Behrens (Nienburg), Cem Boran (Nienburg), Delil Bozkurt (Nienburg), Ole Brandt (Nienburg), Niklas Brearley (Nienburg), Lea Buchholz (Marklohe), Erik Bülow (Rodewald), Leon Buffler (Marklohe), Merle Bultmann (Nienburg), Denise Carstens (Wietzen), Fenja Cornelsen (Nienburg), Franziska Cyrkel (Rohrsen), Pamina Decker (Nienburg), Lars Dierksen (Marklohe), Robin Sophie Echtermeier (Husum), Celine Ellermann (Marklohe), Rasmus Fischer (Marklohe), Sören Fleetjer (Marklohe), Maja Fleischer (Haßbergen), Kristina Jobelle Friedel (Nienburg), Adrian Friese (Nienburg), Joris Ganseforth (Nienburg), Carmen Gargala (Rodewald), Trish Gehle (Drakenburg), Laura Gerbershagen (Nienburg), Zoé Meret Gilster (Husum), Jakob Göllner (Nienburg), Phillipp-Pascale Große (Rohrsen), Sefkan Gürses (Nienburg), Sophie Gurtschmann (Marklohe), Amelie Häberling (Steimbke), Laura-Carlotta Hagedorn (Linsburg), Erik Harms (Stöckse), Antonia Harries (Steimbke), Jonas Heine (Steimbke), Luca Sören Heise (Haßbergen), Mareike Helberg (Rodewald), Wencke Hillmann (Marklohe), Lucie Hoffmann (Nienburg), Muriel Hoffmeyer (Nienburg), Victor Hudon-Bergmaier (Marklohe), Melissa Insel (Balge), Leonid Juretzko (Nienburg), Justis Kaars (Estorf), Rümeysa Karaköy (Nienburg), Ann-Kathrin Klages (Heemsen), Thyra Klein (Rehburg-Loccum), Tobias Klum (Balge), Henrik Kollmeier (Rohrsen), Johanna Krüger (Nienburg), Jonah Lackmann (Balge), Mareike Laue (Marklohe), Janina Löffler (Nienburg), Neeltje Lohmeier (Estorf), Nina Lossie (Nienburg), Marcus Luft (Nienburg), Lion Märtens (Nienburg), Jannik Menze (Estorf), Aenne Meyer (Marklohe), Amy Okrongli (Drakenburg), Henrike Plate (Nienburg), Luca Profenna (Rohrsen), Josephine Püschel (Nienburg), Isaiah Raeder (Wietzen), Ellen Rauschenberger (Nienburg), Manuel Riedemann (Steimbke), Anakin Röver (Nienburg), Moritz Rust (Nienburg), Anton Schacht (Estorf), Katharina Schlamann (Nienburg), Bastian Scholz (Marklohe), David Schumacher (Pennigsehl), Rouven Sommerfeld (Rodewald), Kevin Stahlschmidt (Liebenau), Hannah Stövesand (Nienburg), Tim Streiter (Nienburg), René Teschner (Nienburg), Paul Timke (Drakenburg), Lea Töpfer (Nienburg), Dirk Vogelsang (Drakenburg), Julian Walcott (Nienburg), Max Weber (Marklohe), Johanna Wendebourg (Balge).

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2021, 20:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.