Klassenerhalt lautet das Ziel. Schachklub Uetze

Klassenerhalt lautet das Ziel. Schachklub Uetze

Stolzenau 18.11.2018 Von Die Harke

Klares Ziel vor Augen

Stolzenauer traten in Uetze-Hänigsen an

Am zweiten Spieltag der Verbandsliga Süd mussten die Stolzenauer Schachspieler beim Schachklub Uetze-Hänigsen antreten. Es entwickelte sich wieder ein sehr enges Match. Nach einer Remisserie von Horst Heine, Sergio Gioia, Rainer Land und Dieter Meyer, konnte Lutz Höpfner (Foto) souverän gewinnen und die Stolzenauer mit 3:2 in Führung bringen. Nach einem weiteren Remis von Thomas Harms kam es auf die letzten beiden Partien von Jochen Weike und Nils Bergmann an. Beide Partien waren schwierig für die Stolzenauer Spieler. Jochen Weike musste nach dem Verlust einer Qualität (Turm gegen Springer) das Endspiel verlorengeben.

Nichts für schwache Nerven war das Spiel von Nils Bergmann. Dieser stand mehrmals in seiner Partie gehörig unter Druck, konnte aber immer wieder den Kopf aus der Schlinge ziehen. Am Ende konnte er das Spiel drehen, sah fast wie der sichere Sieger aus, bevor sein Gegner sich in Dauerschach und damit Remis rettete. Am Ende stand damit ein 4:4 Unentschieden im Mannschaftskampf.

Zu seinem ersten Punkt nach dem Aufstieg in die Kreisliga kam auch Stolzenau 2 bei der Zweitvertretung des SK Ricklingen. Gegen die leicht favorisierten Ricklinger konnten F.K. Meyer, Arne Toepsch und Klaus Haupt gewinnen. Bernd Kruse und Friedhelm Wehrse spielten Remis, während Andree Palatzky, Alexander Kandlen und Hendrik Heineking verloren. Der Punktgewinn gibt Hoffnung, das gesteckte Ziel: Klassenerhalt zu erreichen.

Jeden Dienstag ab 19 Uhr ist Spielabend in der Alten Realschule Stolzenau. Interessierte Schachspieler sind willkommen.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.