Harald Beetz (links) ehrte langjährige Mitglieder. Foto: SFV Uchte

Harald Beetz (links) ehrte langjährige Mitglieder. Foto: SFV Uchte

Uchte 19.03.2020 Von Die Harke

Klarschiff in hiesigen Gewässern

Sportfischereiverein Uchte in Sachen Umweltschutz unterwegs

Der Sportfischereiverein (SFV) Uchte blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Vorsitzender Harald Beetz berichtete bei der jüngsten Jahreshauptversammlung von mehreren Maßnahmen, deren Umsetzung in den vergangenen Monaten begonnen oder gar abgeschlossen wurde – allen voran das „Projekt Brillenteiche“.

Großes Gerät war in der idyllischen Landschaft im Einsatz. Im unteren der beiden Teiche wurden Kraut und entfernt. Der Zulauf aus dem Mühlenbach zum oberen Teil der Brillenteiche wird noch gesäubert, sodass der Wasserfluss wiederhergestellt wird.

Auch rund um den Landschaftssee war der SFV wieder tätig. Am östlichen Ufer wurde ein Parkplatz für Menschen mit Bewegungseinschränkungen angelegt, ein Angelplatz befindet sich direkt dort. Auch die Brücke über dem Durchlass zwischen Biotop und See wurde neu hergerichtet. Das im Landschaftssee vorhandene Kraut wurde im Vergangenem Sommer gemäht, es kamen einige Tonnen Biomasse aus dem See.

„Wenn das Kraut abstirbt, wird bei der Zersetzung Sauerstoff verbraucht. Unter Umständen kann es dann zu einem akuten Sauerstoffmangel führen, so dass die Lebewesen darin sterben“, informiert der Verein. Die Qualität des Wassers werde von Gewässerwart Uwe Lohmeyer und Dr. Burkhard Bauer (Nabu) kontrolliert. nach Angaben des Vereins sei die Wasserqualität im Landschaftssee gut.

Der SFV Uchte beteiligt sich schon einige Jahre an der Aalförderung des Landesfischereiverbandes, denn der Aal gehöre zu den bedrohten Fischarten in heimischen Gewässern. Der Verein setzte im vergangenen 36 Kilo Glasaale ein. Weitere Projekte waren die Baumpflanzaktion, der „Tag der sauberen Umwelt“ und die Vereinsangeln. Angelkönig wurde Tim Weking. Jugendkönig ist Niklas Kannegiesser.

Ehrungen: Beetz ehrte Ralf Preußker (15 Jahre), Kurt Beier und Mattias Philip (beide 40 Jahre) sowie Klaus Waltemath (50 Jahre) für langjährige Mitgliedschaft. Peter Westermann (40 Jahre) sowie Frank Hoffmann und Rene Tiedemann (je 25 Jahre) waren nicht zugegen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 09:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.