Marklohes Paul Wilke (Mitte) setzt sich zwar gegen seinen Gegenspieler durch, bringt den Ball aber nicht im Tor unter – sinnbildlich für viele vergebene Möglichkeiten der JSG. Holzmann

Marklohes Paul Wilke (Mitte) setzt sich zwar gegen seinen Gegenspieler durch, bringt den Ball aber nicht im Tor unter – sinnbildlich für viele vergebene Möglichkeiten der JSG. Holzmann

Fußball 09.05.2017 Von Die Harke

Klassenerhalt für Leeses A-Junioren

Jugendfußball: 2:0 über Marklohe beschert den direkten Klassenerhalt / Eystrup unterliegt unnötig

A-Junioren

[DATENBANK=4593]JSG Leese[/DATENBANK] 2 [DATENBANK=3316]JSG Marklohe[/DATENBANK] 0

Beiden Mannschaften merkte man von Beginn an, dass sie dieses Spiel nicht verlieren wollten. Die A-Junioren der JSG Leese benötigten noch einen Punkt, um sich aus dem Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga sowie einer eventuellen Relegation zu verabschieden. Marklohe war zunächst das bessere Team, konnte allerdings die erspielten Torchancen nicht nutzen. Die Hausherren waren effektiver und so war es Moritz Hunfeld, der per Kopf das 1:0 erzielte. Beide Mannschaften hatten weiterhin gute Einschussmöglichkeiten, die sie aber bis zur Pause nicht nutzten. In der zweiten Halbzeit kam Leese besser ins Spiel. Nach guter Vorarbeit von Hunfeld erzielte Hendrik Meier das umjubelte 2:0. Nach diesem Sieg kann Leese für die vierte Bezirksliga-Saison in Folge planen.

JSG Leese: Graf – Hannig, Runge (45. Schölzel), Stelling, Hunfeld, Rabe (75. Marten), Houra, Ebeling, Meier, Heidt, Steding. JSG Marklohe: Peter – Lühring, Rubeau, Sander-Fahrenholz, Fortkamp, Wilke, Günter, Ripke, Meyer, Wagner, Wiebke; Bohlmann, Hillmann, Demir.

[DATENBANK=4484]JSG Hassbergen[/DATENBANK] 3 [DATENBANK=64]TSV Bassum[/DATENBANK] 2

Die Haßberger begannen schwungvoll und erarbeiteten sich gute Chancen. Nach einer Hereingabe von Marek Lieske war Luca Martens zur Stelle, der den Ball per Flugkopfball im Bassumer Tor unterbrachte. Nach etwa 25 Minuten wurden die Gäste wach und erzielten in der Folge das 1:1. In der zweiten Hälfte fingen die Haßberger erneut gut an und drückten auf die Führung. Erneut war Luca Martens zur Stelle, der einen Freistoß aus 22 Metern ansatzlos in den Giebel jagte. Dann nutzte Marvin Lührs einen Fehlpass im Abwehrverbund der Gäste und traf zur Vorentscheidung. Der Anschlusstreffer der Bassumer in Minute 89 kam zu spät.

SC Haßbergen: Ubben – Klages, Mielke, Zimmermann, Weber, Lieske, M. Lührs, Beermann, Martens, Cordes, Rokitta; B. Lührs, Friedrichs, Renken.

B-Junioren

SV BE Steimbke 4 JSG Niedernwöhren 1

Im Waldstadion konnten die Steimbker B-Junioren einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf landen. Von Beginn wurden die defensiven Gäste in ihrer Hälfte eingeschnürt. Einzig die mangelnde Verwertung konnte man dem SV BE ankreiden. Ferhat Akbas schoss Steimbke zur 1:0-Halbzeitführung (23.). Auch im zweiten Durchgang rannten die Gastgeber unaufhörlich an. Nur selten sorgten die Gäste bei Konterchancen für Torgefahr. Folgerichtig fielen durch Tunahan Has (62., Foulefmeter), dem reaktivierten Paul Hildebrandt (64.) und Jegerchwin Shecho (70.) weitere Treffer. In der Schlussphase konnte die JSG mit einem Treffer Ergebniskosmetik betreiben.

SV BE Steimbke: Hanuschke – Donath, Akbas, Hannig, Has – Schröder, Friese – Scholtes, Hildebrandt, M. Jünemann – Wawrek – Hahn, Shecho, K. Jünemann, Struckmeier.

[DATENBANK=3316]JSG Marklohe[/DATENBANK] 1 [DATENBANK=290]TuS Sudweyhe[/DATENBANK] 2

Hochmotiviert gingen die Markloher B-Junioren ins Heimspiel gegen den Tabellenführer, präsentierten sich von Beginn an bissig in den Zweikämpfen und nahmen das Spiel in die Hand. Zahlreiche Torchancen wurden erspielt, doch es waren die Gäste, die nach einem Getümmel im Strafraum die Führung erzielten. Auch nach dem plötzlichen 0:1-Schock gaben sich die Markloher nicht auf. Im zweiten Durchgang war die Heimelf weiter spielbestimmenden und kreierte zahlreiche Torchancen. Das 0:2 zog der Heimelf aber den Zahn, der Anschlusstreffer von Paul Wilke kam zu spät.

JSG Marklohe: Stock – Rehling, Berkau, Hachmeyer, Akyol, S. Wilke, Günter, P. Wilke, Frielingsdorf, Dannenbring, Schröder; Begemann. C-Junioren

[DATENBANK=4299]VfL Bückeburg[/DATENBANK] II 3 [DATENBANK=38]TSV Eystrup[/DATENBANK] 0

Mit einer schmerzhaften Niederlage kehrte Eystrup zurück. Bereits nach fünf Minuten gerieten die Gäste durch einen Torwartpatzer in Rückstand. Schon nach 20 Minuten folgte das 0:2, wiederum begünstigt durch ein zu zaghaftes Herauslaufen des Schlussmannes. Nach dem anschließenden Torwartwechsel ging ein Ruck durch die Mannschaft. Bis zur Pause erspielte man sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Im zweiten Durchgang blies man zur Aufholjagd. Die Eystruper spielten nur noch auf das Tor der Bückeburger, doch dann fiel der 0:3-Endstand (55.).

TSV Eystrup: Köhnemann – Hussein, Bergmann-Kramer, Born, Vornkahl, Houra, Röpe, Dierks, Finkbeiner, Leifridt, Serement; Gronholz, Alhusen, Löwen, Langels.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.