Die erfolgreichsten Aussteller der Schau (von links): Alexander Hillmann, Rene Hillmann, Bernd Mühlenfeld, 1. Vorsitzenden Hartmut Westerwarp, Klaus Rehm, Fritz Knoop, Sven Westerwarp und Heinrich Behling. Schierholz

Die erfolgreichsten Aussteller der Schau (von links): Alexander Hillmann, Rene Hillmann, Bernd Mühlenfeld, 1. Vorsitzenden Hartmut Westerwarp, Klaus Rehm, Fritz Knoop, Sven Westerwarp und Heinrich Behling. Schierholz

Wietzen 17.11.2017 Von Die Harke

Klaus Rehm mit bester Zuchtgruppe

Bei der Geflügelschau in Wietzen wurden 380 Tiere ausgestellt

Sehr erfreut äußerte sich der Vorsitzende des Wietzener Geflügelzuchtvereins, Hartmut Westerwarp, über den guten Besuch der Schau und über die 60 der insgesamt 380 ausgestellten Tiere, die von den fünf jugendlichen Züchtern ausgestellt wurden. Bester Aussteller in der Jugendgruppenschau war Alexander Hillmann aus Warpe-Nordholz mit seinen Zwergenten. Er erreichte mit vier Tieren 379 Punkte. Bei den Erwachsenen siegte in der Abteilung Hühner, Groß- und Wassergeflügel Klaus Rehm aus Drakenburg mit seinen „Niederreihner, blausperber“. Er erreichte mit sechs Tieren 567 Punkte.

Bei den Zwerghühnern verbuchte die Zuchtgemeinschaft Bernd und Marco Mühlenfeld mit „Rebhuhnfarbig gebänderten Zwerg-Wyandotten“ den Sieg. Sie errang 568 Punkte. Vereinsmeister bei den Taubenzüchtern wurde Fritz Harms, Lemke, der mit seinen „Schwarzen orientalischen Rollern“ 571 Punkte errang.

Fünf Wietzener Bänder für die Höchstnote „Vorzüglich“ wurden vom Preisrichterkollegium vergeben an Sven Westerwarp, Wietzen („Warzenenten“), Klaus Rehm, Drakenburg („Niederheiner“), Hartmut Witte, Raddestorf („Zwerg-Wyandotten“), Zuchtgemeinschaft Mühlenfeld, Wietzen („Zwerg-Wyandotten“), Anton Schumann, Balge („Wiener Tümmler“).

Die fünf Landesverbandsehrenpreise und Bänder, viermal mit „Vorzüglich“ und ein mal mit „Hervorragend“ wurden errungen von Heinrich Behling, Wietzen („Federfüßige Deutsche Zwerghühner“), Dieter Müller, Marklohe-Oyle („Brünner Kröpfer, weiß“), Fritz Harms, Marklohe-Lemke („Orientalische Roller“), Jürgen Voß, Asendorf („Amerikanische Leghorn“), und in der Jugendgruppenschau an Matthis Mühlenfeld „Zwerg-Wyandotten“).

Die drei Kreisverbandsehrenpreise, ebenfalls als Bänder, gingen an Fritz Kleine, Marklohe-Oyle („Brünner Kröpfer“), die Zuchtgemeinschaft Ellerbusch, Schweringen („Australorps“) und in der Jugendgruppe an Alexander Hillmann, Warpe-Nordholz („Zwergenten“). Außer diesen Preisen wurden noch eine große Anzahl an Ehren- und Zuschlagspreisen vergeben.

In seinen Schlussworten nach der Siegerehrung freute sich Vorsitzender Westerwarp bereits auf die nächste Schau im Oktober 2018, verbunden mit der Hoffnung, dass diese wieder ohne die negativen Einflüsse von Vogelgrippe in der Halle der Firma Rodekohr stattfinden könne.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.