Markus Majowski stellt in „Ungeheuer heiß“ wieder sein komödiantisches Bühnentalent unter Beweis. Foto: Hannes Caspar

Markus Majowski stellt in „Ungeheuer heiß“ wieder sein komödiantisches Bühnentalent unter Beweis. Foto: Hannes Caspar

Nienburg 17.08.2020 Von Die Harke

Kleine Komödie über Lust

„Ungeheuer heiß“ unter der Regie von René Heinersdorff am 4. November im Theater

Eine Boulevard-Komödie vom Feinsten, mit allem, was Fans und Kenner des Genres lieben: Verfehlungen, Verwirrungen, Verwechslungen, Pointen im Sekundentakt und vor allem mit der berühmten einen Information, die das Publikum den Protagonisten immer voraushaben muss!

Das ist „Ungeheuer heiß“, die Komödie, die am Mittwoch, 4. November, um 20 Uhr auf dem Programm des Theaters auf dem Hornwerk steht. In der Inszenierung der Komödie im Bayerischen Hof (Münchner Tournee) steht ein erprobtes Ensemble um Comedy- und TV-Star Markus Majowski auf der Bühne.

Lisa hatte letzte Nacht ein ungeheuer heißes Erlebnis mit einem Fremden, so einem jungen gut aussehenden Business-Typen, in der Wellness-Grotte eines Hotels. Dabei ist Lisa doch glücklich verheiratet. Heute kommt Lisas Schwester Ulla zu Besuch, um ihren neuen Freund Fredrick vorzustellen, so einen jungen gut aussehenden Business-Typen, der schon in der Stadt ist und die vergangene Nacht im Hotel verbracht hat.

Jetzt muss natürlich mit allen Mitteln verhindert werden, dass Lisa und der Business-Typ sich begegnen, doch der steht schon vor der Tür. Aber – was für eine Erleichterung – es ist gar nicht der Fremde von letzter Nacht! Die Lage entspannt sich, alle freuen sich auf einen ruhigen Abend, und Fredrick erzählt von einem Kollegen, der gestern Abend ein ungeheuer heißes Erlebnis in der Wellness-Grotte seines Hotels hatte. Und da die Dame im Eifer des Gefechts ihren Geldbeutel verloren hatte, sei er jetzt wohl auf dem Weg zu ihr, um ihn ihr zurückzubringen. Und da klingelt es auch schon…

Die schwedischen Autoren Krister und Lars Classon – Vater und Sohn – erhielten für Buch und Regie von „Ungeheuer heiß“ eine Nominierung für Guldmasken, den Theaterpreis der Stockholmer Privattheater. Krister Classon hat sich zudem als Teil des Comedy-Duos Stefan & Krister sowie mit mehreren erfolgreichen TV-Shows und –Komödien einen Namen gemacht.

Karten sind erhältlich per Telefon (0 50 21) 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de, im Internet unter www.theater-nienburg.de sowie nach Terminabsprache persönlich in der Theaterkasse im Stadtkontor. Das Nienburger Theater macht darauf aufmerksam, dass in Corona-Zeiten einzelne Termine, Anfangszeiten, Reservierungen und Platzkarten vorbehaltlich der dynamischen Entwicklung und der rechtlichen Bestimmungen geändert werden könnten. Änderungen werden rechtzeitig und individuell mitgeteilt.

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2020, 18:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.