Gerda Kunzemann (Mitte) wurde für 50 Jahre im Verein und Deutschen Schützenbund mit einer Ehrennadel und Urkunde geehrt. Hans-Joachim Martin (rechts) erhielt zum Abschied aus dem Vereinsvorstand eine Foto-Collage von der Vereinsvorsitzenden Ina Sieker. Foto: Müller

Gerda Kunzemann (Mitte) wurde für 50 Jahre im Verein und Deutschen Schützenbund mit einer Ehrennadel und Urkunde geehrt. Hans-Joachim Martin (rechts) erhielt zum Abschied aus dem Vereinsvorstand eine Foto-Collage von der Vereinsvorsitzenden Ina Sieker. Foto: Müller

Landesbergen 19.08.2021 Von Die Harke

Kleines Schützenfest in Landesbergen für 2022 geplant

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Landesbergen: Gerda Kunzemann und Hans-Joachim Martin geehrt

Mit siebenmonatiger Corona-Verspätung traf sich der Schützenverein Landesbergen zur Jahreshauptversammlung. Es gab Ehrungen und einen Ausblick auf die anstehenden Schützenfeste.

In seinem Grußwort stellte Landesbergens stellvertretender Bürgermeister Dieter Friedmann besonders die Wiederaufnahme des Übungsbetriebes in den Vordergrund, wobei es weiterhin Einschränkungen zu beachten gebe. Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer zeigte sich erfreut von dem Zuspruch aus dem Verein und dankte für das Engagement in den zurückliegenden Monaten.

Für den Schützenkreisvorsitzenden Mario Kleipsties war es eine Premiere im Jahr 2021 an einer Versammlung teilzunehmen. Er verwies auf die Rundenwettkämpfe auf Schützenkreisebene, die in kleinen Zweiergruppen ab Oktober wieder starten würden.

Vorsitzende Ina Sieker ging auf die Veranstaltungen ein, die Anfang 2020 noch durchgeführt werden konnten, die abgesagten Wettkämpfe und Meisterschaften sowie den Wiederbeginn mit Einschränkungen im Sommer.

Schießtraining ist seit Mai wieder möglich

Der Schützenverein investierte – auch unterstützt durch Zuschüsse und Spenden – zum Jahresende in zwei „Red-Dot“- Anlagen und schafft damit für das Jugendschießen mit dem Lichtpunktgewehr beste Voraussetzungen. Ein Festausschuss hatte bereits frühzeitig die Planungen für das größere Schützenfest 2021 abgeschlossen, jedoch musste es aufgrund der Coronalage abgesagt werden. Das Schießtraining ist seit Mitte Juni nun wieder eingeschränkt möglich und das Schützenhaus ist freitags geöffnet.

Höhere Mitgliedsbeiträge sind im kommenden Jahr ein Thema

Die fehlenden Wettkämpfe und Meisterschaften sowie der unterbrochene Schießbetrieb in 2020 spiegelten sich dann auch in den Kassenzahlen von Stephan Schwarzmann wider, so dass eine Anpassung der bereits seit 14 Jahren bestehenden Mitgliedsbeiträge erst 2022 ein Thema in der Versammlung sein wird.

Es gab Ehrungen ...

Der zweite Vereinsvorsitzende Thomas Scholz ehrte für 50 Jahre im Schützenverein und Deutschen Schützenbund Gerda Kunzemann mit einer Ehrennadel und Urkunde. Nach langjähriger Vorstandsarbeit in verschiedenen Funktionen scheidet Hans-Joachim Martin aus dem Vereinsvorstand aus und erhielt als Dank von Ina Sieker eine Foto-Collage aus dieser Zeit.

... und auch Wahlen standen an

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden Karsten Hasselbusch (1. Schießwart), Birgit Lühring (1. Damenwartin), llona Holz (2. Kassenwartin) sowie Holger Piske (2. Schriftführer) von den Vereinsmitgliedern in ihren Ämtern bestätigt. Wolfgang Lühring und Erhard Kahle sowie als Vertreter Cord Müller und Jan Kappler wurden als Vereinsdelegierte für den Kreisschützentag in Steimbke gewählt. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Ulf Thomalla wurde Caroline Branding als dritte Kassenprüferin für drei Jahre gewählt.

Ein größeres Fest wohl in 2023

Im weiteren Verlauf der Versammlung ging Ina Sieker auf die pandemiebedingt erforderliche Absage des Schützenfestes 2021 ein. Der bestehende Festausschuss plane für 2023 ein größeres Fest – auch mit Hinblick auf das 75-jährige Bestehen des Vereins im Jahr 2025. Für 2022 würde nur ein kleines, internes Schützenfest geplant mit der Feier zum Anbringen der Königsscheibe beim Scheibenkönig oder bei der Scheibenkönigin.

Das traditionelle Vereinswanderpokalschießen wird am 1. Oktober dann die erste Schießveranstaltung des Jahres sein. Zuvor sind im September noch Aktivitäten vor dem Schützenhaus geplant, denn die vorhandene Grünanlage soll umgestaltet werden, wofür Unterstützung aus Vereinsreihen benötigt werde.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2021, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.