Viel los war bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bad Rehburg. Reising

Viel los war bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bad Rehburg. Reising

Bad Rehburg 01.02.2019 Von Sandra Reising

Kleinste Wehr mit größter Versammlung

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Rehburg / Ein Drittel der Einwohner ist Mitglied

Beindruckend ist jedes Jahr, wie schnell sich der Saal in der Romantik Bad Rehburg füllt, wenn das Kommando zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bad Rehburg einlädt. Fast bis auf den letzten Platz war der Saal mit aktiven, passiven und Jugendfeuerwehrmitgliedern sowie Gästen aus Rat, Stadtfeuerwehr und der Partnerwehr gefüllt. Stadtbürgermeister hatte die Einwohnerzahl nicht ganz genau parat, aber gut ein Drittel der Bad Rehburger ist in der Ortsfeuerwehr Mitglied. Es ist schön zu sehen, dass die kleinste Ortsfeuerwehr die größte Versammlung ausrichtet, so Franke in seiner Rede. Und auch er betonte, wie auch schon Ortsbrandmeister Markus Drewes, das Anerkennung, Respekt und Rückhalt hier sehr großgeschrieben wird. Auf 34 aktive Feuerwehrleute kann Ortsbrandmeister Drewes im Einsatzfall zurückgreifen und bedankte sich auf diesem Weg gleich bei allen Arbeitgebern für ihr Verständnis und Entgegenkommen gegenüber der Feuerwehr.

Zu insgesamt 19 Einsätzen, darunter sechs Brandeinsätze, neun technische Hilfeleistungen, vier aufgelaufene Brandmeldeanlagen, zwei Einsatzübungen und zwei Brandsicherheitswachen mussten die Männer und Faruen der Feuerwehr im vergangenen Jahr ausrücken. Zusätzlich traf man sich zu 37 Übungsdiensten, sieben Funkübungen und zwei Stadtausbildungen. 28 Lehrgänge konnten erfolgreich abgeschlossen werden.

Zum neuen Atemschutzgerätewart konnte Jens Treder ernannt werden. Für weitere sechs Jahre wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister Niko Lübkemann in seinem Amt bestätigt und Andreas Holz wurde einstimmig zum Kassenprüfer gewählt. Stadtbrandmeister Eik Lübkemann überbrachte Grüße aus dem Stadtkommando und stellte die Einsatzzahlen der Stadtfeuerwehr vor. Anschließend konnte er Laura Müller und Cathleen Schulze zu Feuerwehrfrauen, Uwe Schulze, Jan Stallbaum und DawidRodziewicz zu Feuerwehrmännern, Lena Müller und Anna Katrin Jakob zu Oberfeuerwehrfrauen, und Lahlou Tamourt zum Oberfeuerwehrmann befördern.

Über die Beförderung zum ersten Hauptfeuerwehrmann konnte sich Stefan Pries und über die Beförderung zum Löschmeister Marian Nicolai und Rene Mundt freuen.

Stefan Pries nahm für seine hervorragenden Verdienste in der Feuerwehr die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen entgegen. Ortsbrandmeister Markus Drewes ernannte Adolf Lübkemann zum Ehrenmitglied der Ortsfeuerwehr Bad Rehburg (siehe auch untenstehenden Bericht).

Drewes bedankte sich bei allen aktiven und passiven Mitgliedern, sowie bei allen Spendern und Gönnern der Wehr und wünschte allen ein ruhiges Jahr 2019.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Februar 2019, 13:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.