Berlin 25.12.2019 Von Deutsche Presse-Agentur

Klimaforscher: Wissenschaft rechtfertigt „Klimanotstand“

Im Kampf gegen die Klimakrise hält der Co-Chef des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung die Anerkennung eines „Klimanotstands“ für angebracht - und fordert politischen Eifer wie in der Finanzkrise. „Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem es aus wissenschaftlicher Sicht so eindeutig ist, dass wir jetzt schnell handeln müssen, dass wir einen Klimanotstand rechtfertigen können“, sagte Johan Rockström. Es brauche „wirklich große Entscheidungen“ - dabei könne die Anerkennung des Notstands helfen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Dezember 2019, 08:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.