Helge Nußbaum DH

Helge Nußbaum DH

Guten Tag 07.09.2019 Von Helge Nußbaum

Klima(s)check wird verdoppelt

In Tagen, in dem der Klimawandel in aller Munde ist und viele Jugendliche und Schüler weltweit bei ihrer Bewegung „Fridays for Future“ demonstrieren, sollten auch die Sportvereine im Bundesgebiet und auf Landesebene über eine gewisse Nachhaltigkeit in ihrem Klub nachdenken. Bereits vor acht Monaten schrieb ich an dieser Stelle schon einmal über das Thema „Klima(s)check für Sportvereine“. Hierbei handelt es sich um einen Ideenwettbewerb zum Klimaschutz. Dieser wird einmal jährlich ausgelobt und ist Teil einer Kampagne vom LSB (Landessportbund), dem Niedersächsischen Umweltministerium und der KEAN (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen). Ausgezeichnet werden hierbei öffentlichkeitswirksame Sportveranstaltungen, bei denen die Themen Klimaschutz, Energiesparen und Sport vereint werden. Das Ziel ist dabei, Bewusstsein und Engagement für Energieeffizienz und Klimaschutz in niedersächsischen Sportvereinen zu stärken. Für die nächste Runde des Wettbewerbs können sich ab sofort alle niedersächsischen Sportvereine bewerben, die Mitglied im LSB sind. Die Bewerbungsfrist endet erst im kommenden Jahr am 31. Januar 2020.

In diesem Jahr wurde das Preisgeld sogar verdoppelt, sodass 2020 zwei Vereine mit jeweils 10 000 Euro belohnt werden. Weitere Infos finden Interessierte unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/klimascheck-sportvereine. Der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies ist Schirmherr des Wettbewerbs und sagt: „Unsere Sportvereine leisten hervorragende ehrenamtliche Arbeit. Sie sorgen nicht nur dafür, dass ihre Mitglieder sich sportlich betätigen können, sondern engagieren sich teilweise auch im Natur- und Klimaschutz. Genau dieses Engagement wird immer wichtiger, denn der Klimawandel ist längst Realität und muss mehr und mehr in das Bewusstsein der Menschen rücken.“

Als zweiter Bestandteil der Kampagne werden professionelle Energieberatungen in den Vereinen mit bis zu 2.500 Euro gefördert. Seit dem 1. September 2019 gibt es auch einen Zuschuss für Beleuchtungsberatungen: Vereine, die eine Umstellung auf LED-Lampen in ihren Sportstätten planen, können für eine Fachberatung im Vorfeld einen Zuschuss von bis zu 1.500 Euro bekommen.

Wer also in unserem Landkreis gleich zu Beginn des Jahres 2020 seine Vereinskasse etwas aufhübschen möchte, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.