Ein Teil der stolzen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Grünen Hausnummer 2021. Fotomontage: Klimaschutzagentur Mittelweser

Ein Teil der stolzen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Grünen Hausnummer 2021. Fotomontage: Klimaschutzagentur Mittelweser

Landkreis 09.01.2022 Von Die Harke

Klimaschutzagentur zeichnete elf Hausbesitzer mit der „Grünen Hausnummer“ aus

Fit für eine ökologische Zukunft

Ihr vorbildliches Engagement für ein energieeffizientes und nachhaltiges Zuhause können elf Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer aus dem Landkreis Nienburg jetzt auch an ihrer Hauswand mit einer grünen Hausnummer sichtbar machen. 2021 konnten sich Interessierte wieder um die „Grüne Hausnummer“ bewerben, eine Auszeichnung der Klimaschutzagentur Mittelweser in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN).

Eigentümerinnen und Eigentümer im Landkreis, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 40 fertiggestellt haben oder ihren Altbau besonders energieeffizient mit mindestens drei Einzelmaßnahmen saniert haben (wovon zwei die Gebäudehülle betreffen) wurden ausgezeichnet. Mit Dokumenten und Fotos musste belegt werden, in welchem Umfang energieeffizientes Bauen und Sanieren umgesetzt wurde.

Die Auszeichnung wurde bereits zum sechsten Mal an Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer verliehen; in ganz Niedersachsen findet man bisher schon etwa 1.400 Grüne Hausnummern, im Landkreis Nienburg sind es mittlerweile 88. Leider musste auf Grund der Pandemie auf eine große Verleihungsveranstaltung verzichtet werden, daher machten sich Franziska Materne, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur, und Energieberater Hauke Herdejürgen oder Praktikantin Mascha Hegemann gemeinsam auf den Weg durch die Region, um die Hausnummern aus Glas samt Urkunde zu übergeben.

Dabei konnten sie sich persönlich einen Eindruck von vielen großartigen aufwändig sanierten oder neu gebauten Gebäuden in Uchte, Raddestorf, Nienburg, Marklohe, Balge, Stolzenau und Liebenau machen.

Im Gepäck hatten sie außerdem eine Videobotschaft von Landrat Detlev Kohlmeier und Carmen Dittmer von der KEAN, die den Gewinnerinnen und Gewinnern digital zu ihrer Auszeichnung gratulierten.

Mit der Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ sollen die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren gewürdigt und für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden, denn gute Beispiele regen zum Nachahmen an. „Machen auch Sie mit bei der Grünen Hausnummer 2022, zeigen Sie beispielsweise, wie Sie mit nachwachsenden Baumaterialien gedämmt haben, während der Sanierung die Barrierefreiheit mit eingeplant oder Ihr Eigenheim mit nachhaltiger Anlagentechnik (z.B. Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen, Solarthermie, Smart Home-Technik oder Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung) fit für die Zukunft gemacht haben“ so Franziska Materne.

Die Teilnahmebedingungen werden in wenigen Wochen von der Klimaschutzagentur Mittelweser auf ihrer Homepage www.klimaschutzagentur-mittelweser.de veröffentlicht. Alle Teilnehmenden haben auch dieses Jahr die Chance bei einer Verlosung Geldpreise von 500, 300 oder 200 Euro zu gewinnen.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Januar 2022, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.