Dirk Klingenberg hält beim Thema Nachhaltigkeit Vorgaben wie zum Beispiel durch die DFL bei der Lizenzvergabe für unerlässlich. Foto: Janosch Menger, myclimate/myclimate Deutschland gGmbH/obs

Dirk Klingenberg hält beim Thema Nachhaltigkeit Vorgaben wie zum Beispiel durch die DFL bei der Lizenzvergabe für unerlässlich. Foto: Janosch Menger, myclimate/myclimate Deutschland gGmbH/obs

Berlin 21.09.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Klingenberg: Sport braucht Vorgaben für Nachhaltigkeit

Sportmarketing-Experte Dirk Klingenberg hält beim Thema Nachhaltigkeit im Sport Vorgaben wie zum Beispiel durch die Deutsche Fußball Liga bei der Lizenzvergabe für unerlässlich. Die DFL habe den ersten Schritt gemacht, indem Lizenzen künftig nur noch vergeben würden, wenn Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit erfüllt werden, sagte der frühere Wasserball-Nationalspieler im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Für den gesamten Sport von ganz groß bis ganz klein gilt: Wenn ich Sponsoren, Partner, Veranstaltungen, Wettbewerbe erst bekomme, wenn ich Auflagen aus dem Bereich Nachhaltigkeit erfülle, muss ich mich damit beschäftigen. Dann bekommt es Relevanz“, sagte der 53-jährige Unternehmensberater und Kurzzeit-Leistungssportdirektor im Deutschen Schwimm-Verband. Nach Ansicht der Nachhaltigkeitsexpertin Christina Gossel brauchen Verbände ebenso wie Vereine Hilfe bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen. Für den Sport und gerade Sportvereine gelte: Wenn etwas verpflichtend sein solle, müsse auch Unterstützung und Förderung angeboten werden, sagte sie der „FAZ“. „Es gibt verschiedene Förderprogramme auf Bundes- und EU-Ebene, die nachhaltiges Engagement finanziell unterstützen, so auch für Sportvereine, -verbände und Sportstätten“, erklärte Gossel.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2022, 07:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.