Kickertisch mit Plexiglaswand: Heemsens Jugendpflegerin Ilka Schaumberg und Kreis-Jugendpflegerin Simone Sommerfeld finden es klasse. Foto: Jugendtreff Heemsen

Kickertisch mit Plexiglaswand: Heemsens Jugendpflegerin Ilka Schaumberg und Kreis-Jugendpflegerin Simone Sommerfeld finden es klasse. Foto: Jugendtreff Heemsen

Heemsen 20.06.2020 Von Die Harke

Kochen geht noch nicht, kickern schon

Jugendtreff Heemsen mit Atelier in Drakenburg wieder geöffnet / Spezielles Angebot für die Sommerferien

Seit dem 2. Juni haben Kinder und Jugendliche aus der Samtgemeinde Heemsen wieder die Möglichkeit, ihren Jugendtreff zu nutzen. Manche Sachen – zum Beispiel gemeinsam Kochen – sind derzeit zwar nicht erlaubt. Aber Billard, Kicker, Darten, Spiele spielen, Tischtennis, Quatschen und gemeinsam Spaß haben, dem steht jetzt nichts mehr im Wege.

„Dank des Teams ‚Jugendarbeit & Prävention‘ wurde der Kickertisch sogar mit einer Plexiglaswand aufgerüstet, sodass ein Spielen sogar ohne Maske möglich ist“, betont Heemsens Jugendpflegerin Ilka Schaumberg.

Während der Zwangspause hat sich der Jugendtreff noch um einen weiteren Standort und somit um neue Möglichkeiten erweitert. Jeden Dienstag und Donnerstag haben junge Menschen nun die Möglichkeit, sich kreativ im Atelier des Jugendtreffs in Drakenburg in der ehemaligen Grundschule auszutoben. Natürlich müssen im Jugendtreff und im Atelier Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden.

Aufgrund der Räumlichkeiten können aktuell jeweils vier Kids beziehungsweise Teenies zeitgleich kommen. Damit sich niemand umsonst auf den Weg macht, ist eine kurze telefonische oder SMS-Anmeldung wichtig. Dieses kann auch spontan geschehen.

Alle Infos sowie die aktuellen Öffnungszeiten findet man unter www.jugendtreff-heemsen.de.

Tolle Angebote auch in den Sommerferien

Auch in den Sommerferien bietet der Jugendtreff verschiedene Aktionen für Kinder und Jugendliche an. „In der aktuellen Situation mussten viele Angebote, Ferienfreizeiten, aber auch der eine oder andere Urlaub abgesagt werden. Es ist schon eine schräge Zeit, in der Familien gerade die unterschiedlichsten Herausforderungen zu meistern haben“, so Ilka Schaumberg.

Um dennoch den Kindern und Jugendlichen aus der Samtgemeinde Heemsen in den Ferien etwas anzubieten, hat der Jugendtreff Heemsen während der gesamten sechs Wochen ein abwechslungsreiches Programm im Angebot.

Neben der Kreativität – wie Marmorieren, Leinwände und T-Shirt gestalten – stehen auch handwerkliche Aktionen – zum Beispiel Holzbrennerei, Renovierung und Bauen mit Holz – auf dem Plan.

Montags und freitags sind die Schwerpunkte auf Turniere, Rallyes, Gruppenspiele und eine etwas anderen Form von Verstecken gesetzt worden. Natürlich muss dabei die jeweils aktuelle Verordnung des Landes Niedersachsen mit Hygiene- und Abstandsregelung eingehalten werden. Dadurch kann es auch passieren, dass sich das Programm kurzfristig ändern muss. Um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten, finden alle Aktionen entweder im Freien, im Jugendtreff Heemsen oder im Atelier des Jugendtreffs in Drakenburg statt.

Die Angebote sind in zwei Altersgruppen aufgeteilt und richten sich zum einen an Kids im Alter von neun bis zwölf Jahren und an Teenies ab 13 Jahre. Das ausführliche Programm und alle Informationen sowie die Anmeldung und Einverständniserklärungen findet man hier als PDF-Datei ebenfalls auf der Homepage des Jugendtreffs.

Anmeldeschluss für die Ferienangebote ist der 5. Juli. Wer sich später noch meldet, kann bei freien Plätzen natürlich noch berücksichtigt werden. Jedoch ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Aktion stark eingeschränkt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juni 2020, 21:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.