Eystrup 03.04.2017 Von Die Harke

Königseiche wird gepflanzt

Bauern- und Bürgerschützenverein lädt zur Aktion ein

Erstmals wird in diesem Jahr am Sonntag, 9. April, die traditionelle Königseiche beim für drei Jahre – seit dem 6. Juni 2015 und noch bis Juni 2018 – amtierenden König Kevin Kamermann im öffentlichen Rahmen gepflanzt. Der Eystruper Traditionsverein „Bauern- und Bürgerschützenverein Samtgemeinde Eystrup“, der seine Wurzeln auf die Zeit um 1648 zurückführt, lädt daher zur „Pflanzung der Königseiche” ein und schreibt dazu: „369 Jahre nach Beendigung des 30-jährigen Krieges im Rahmen des Westfälischen Friedens stellt der Verein ein Stück Brauchtum unserer Heimat dar, das in der Selbstverteidigung gegen plündernde Marodeure begründet worden ist. Erhalten geblieben ist über die vielen Jahre die alte Vereinsfahne, die vom letzten König von Hannover, Georg V., im Jahre 1858 gestiftet wurde.

Die Tradition der Königseiche wird bei den Bauern- und Bürgerschützen bereits seit ewigen Zeiten gepflegt. Bei vielen ehemaligen Königen des Vereins steht diese besondere Eiche auch nach vielen Jahren noch heute im Garten, wird gehegt und gepflegt und wegen des besonderen Grundes in Ehren gehalten. Manch eine inzwischen schon sehr groß gewordene Hofeiche zeugt von der vergangenen Königswürde des Hofinhabers.“

Um diesen alten Brauch noch stärker zu verankern, hat der Verein eine Aufwertung der Pflanzaktion durch die Pflanzung im öffentlichen Rahmen mit anschließend gemütlichem Beisammensein und Spanferkelessen beschlossen – erstmals am 9. April ab 11 Uhr in Hassel.

Nach der bewegten Geschichte des Vereins kann heute „jeder Hauseigentümer ‚mit eigenem Rauch‘ in der ehemaligen Samtgemeinde Eystrup Mitglied des Vereins werden“, wie es heißt. Neue Mitglieder sind willkommen und dürfen sich jederzeit beim Vorsitzenden [DATENBANK=3843]Helmut Schneermann[/DATENBANK] anmelden.

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.