Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zum Unfallhergang. Polizei Nienburg

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zum Unfallhergang. Polizei Nienburg

Nienburg 22.05.2019 Von Kristina Senning

Kollision am Kreisel: Autofahrer fährt E-Bikefahrer an

Radfahrer zieht sich Platzwunde zu

Am Mittwochmorgen ist es am Kreisel an der Hannoverschen Straße, Abfahrt Nienburg, in Richtung Langendamm zu einem Unfall mit einem Verletzten gekommen: Ein Autofahrer hat nach Angaben der Polizei einen Radfahrer angefahren.

Der 79-jährige Radfahrer fuhr mit seinem E-Bike aus Nienburg in Richtung Langendamm, vorschriftsgemäß auf der linken Seite. Als er den Kreisel im Kreuzungsbereich passierte, fuhr ihn ein 33-jähriger Autofahrer an. Wie es zu diesem Vorfall kommen konnte, wird derzeitig geprüft, die Aussagen der Unfallbeteiligten wurden von den Polizeibeamten aufgenommen.

Radfahrer trug keinen Helm

Der Radfahrer stürzte bei der Kollision und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. "Der Fahrradfahrer hat keinen Helm getragen“, betont Nienburgs Polizeipressesprecher Timo Heine auf Nachfrage der HARKE und weist auf die Wichtigkeit der schützenden Kopfbedeckung. Außerdem habe der 79-jährige Mann über Schmerzen geklagt. Er wurde ins das Nienburger Krankenhaus verbracht.

„Das Fahrrad ist vermutlich kaputt, am Auto entstand geringer Sachschaden“, erklärt Heine weiter. Um den Vorfall weiter konstruieren und die Aussagen einordnen zu können, hofft die Polizei auf Hilfe aus der Bevölkerung. Wer den Unfall beobachtet hat, wird deshalb gebeten, sich telefonisch bei der Polizei Nienburg unter (0 50 21) 9 77 80 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2019, 09:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.