Das Nienburger Theater auf dem Hornwerk zeigt am Valentinstag, Mittwoch, 14. Februar, um 20 Uhr die bissige Komödie „Sei lieb zu meiner Frau“ mit Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann und René Heinersdorff. Theater an der Kö

Das Nienburger Theater auf dem Hornwerk zeigt am Valentinstag, Mittwoch, 14. Februar, um 20 Uhr die bissige Komödie „Sei lieb zu meiner Frau“ mit Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann und René Heinersdorff. Theater an der Kö

Nienburg 10.02.2018 Von Die Harke

Komödie zum Valentinstag

Hugo Egon Balder und Jeanette Biedermann sind zu sehen in „Sei lieb zu meiner Frau“

Das Nienburger [DATENBANK=3566]Theater[/DATENBANK] auf dem Hornwerk zeigt am Valentinstag, Mittwoch, 14. Februar, um 20 Uhr die bissige Komödie „Sei lieb zu meiner Frau“ mit Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann und René Heinersdorff.

Karl ist Ehemann und Vater, erfolgreicher Zeitungsverleger, knallharter Geschäftsmann und begeisterter Besucher klassischer Konzerte. Und er leistet sich eine Geliebte. Wann immer sein voller Terminkalender es zulässt, trifft er sich mit Sabrina.

Bis eines Tages ein fremder Mann in sein Büro platzt, sich als Sabrinas Ehemann Oscar zu erkennen gibt und Karl auffordert, sich mehr um seine Geliebte zu kümmern. Karl, so findet Oscar nämlich, beginnt sie zu vernachlässigen. Also soll er die Affäre wieder liebevoller, romantischer und vor allem intensiver gestalten, damit Sabrinas Laune sich auch daheim endlich wieder bessert.

Da Oscar droht, bei einer Weigerung Karls Frau Mona zu informieren, sieht dieser keine andere Möglichkeit, als der erpresserischen Aufforderung nachzukommen. Der nun folgende Balanceakt zwischen Frau, Geliebter und Terminkalender wird zum Eiertanz, der Karl zwischen Ammersee, Marrakesch und Istanbul kaum Zeit zum Atmen lässt.

Doch Mona und Sabrina wirbeln nicht nur Karls Zeitmanagement durcheinander, sie heben auch sein antiquiertes Frauenbild aus den Angeln. Und Oscar hat sich mit seiner Intrige ebenfalls gewaltig überhoben, denn mit einem hat keiner der beiden Herren gerechnet: mit weiblicher Solidarität!

In der Tradition der Boulevardkomödie wirft Autor und Regisseur René Heinersdorff einen modernen Blick auf den Beziehungswirrwarr heutiger Zeit und lässt es an bissigen Seitenhieben nicht fehlen.

Karten sind erhältlich an der [DATENBANK=784]Theaterkasse im Stadtkontor[/DATENBANK], Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor Beginn für fünf Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.