Nienburg 21.09.2019 Von Die Harke

Kontrolle im Wohngebiet

Aktion gegen Einbrüche

Am Donnersta von 14 Uhr bis in die späten Abendstunden waren Beamte der Polizeiinspektion (PI) Nienburg/Schaumburg in Nienburger Wohngebieten unterwegs. Ziel sei es gewesen, Einbrüche zu verhindern: „Die Zahlen gehen seit 2017 deutlich zurück, und die Dienststellen führen solche und vergleichbare Aktionen zu unregelmäßigen Zeiten durch, weil diese präventiven Einsätze offenbar Wirkung zeigen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Unterstützung erhielten die Zivilfahnder von zehn Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei sowie zwei Diensthundführern. Bei den 39 kontrollierten Personen wurde in zwei Fällen Marihuana gefunden, in einem Kleintransporter saß ein Mann, der zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Sechs junge Männer seien angetroffen worden, die einschlägig polizeibekannt seien.

„Gerade vor dem Hintergrund, dass die sogenannte dunkle Jahreszeit bevorsteht und in dieser die Zahl von Wohnungseinbruchdiebstählen in der Vergangenheit regelmäßig zugenommen hat, werden die Polizeiinspektion sowie die sechs Polizeikommissariate die speziellen Kontrollen fortsetzen“, heißt es weiter.

„Schon jetzt möchten wir auf den „Tag des Einbruchschutzes“ hinweisen,“ sagt Axel Bergmann, Sprecher der PI Nienburg/Schaumburg, „wir nutzen den 27. Oktober – eine Stunde mehr – für besondere Informationen rund um das Thema Einbruchschutz.“.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2019, 17:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.