Das Saxophonquartett Hannover ist in Münchehagen zu hören. Foto: Saxophonquartett

Das Saxophonquartett Hannover ist in Münchehagen zu hören. Foto: Saxophonquartett

Münchehagen 05.02.2020 Von Die Harke

Konzert-Gottesdienst geplant

Saxophon-Quartett Hannover spielt am 16. Februar um 17 Uhr

Am Sonntag, 16. Februar, um 17 Uhr findet in Münchehagen wieder ein Konzert-Gottesdienst statt. Diesmal ist das Saxophon-Quartett Hannover zu Gast.

Mit seinem neuen Programm möchte das Quartett aus Hannover wieder viele Menschen aus der Region für dieses Instrument mit seinen mannigfaltigen Möglichkeiten begeistern.

„Das Ensemble klingt wie ein ganzes Orchester“, war die Reaktion eines Hörers nach einem Konzert, denn tatsächlich schaffen es die Saxophone, durch ihren Obertonreichtum eine Kirche klanglich so zu füllen, dass man in Bachs Fuge keine Orgel vermisst.

Mit dem neuen Programm gilt es vor allem in der ersten Viertelstunde den Komponisten und Saxophonisten P. Iturralde zu entdecken. Dessen Czardas verkörpert Lebensfreude und Leidenschaft gleichermaßen. In seiner Suite Hellenique steht die Musik Griechenlands im Vordergrund, allerdings rhythmisch faszinierend und wirklich konzertant virtuos.

Latin und Swing darf nicht fehlen, ebenso wie ein argentinischer Tango. Interessante Arrangements von La Cumparsita, Havana, Moonlight Serenade und anderen zeigen beliebte Musik im neuen Gewand.

Die vier studierten Instrumentalisten spielen auf fünf verschiedenen Instrumenten der Saxophonfamilie: Sopransaxophon, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Baritonsaxophon und Basssaxophon.

Das gut einstündige Konzert spricht alle Musikliebhaber an. Kurzweilige Unterhaltung ist garantiert, versprechen die Veranstalter.

Der Eintritt zum Konzert-Gottesdiens ist frei, um Spenden wird gebeten.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 17:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.